vergrößernverkleinern
Thierry Neuville hat beim Kampf um den Titel vor allem Sebastien Ogier im Blick
Thierry Neuville hat beim Kampf um den Titel vor allem Sebastien Ogier im Blick © Hyundai Motorsport
teilenE-MailKommentare

Im Kampf um den Titel der Rallye-Weltmeisterschaft 2018 sieht Thierry Neuville Sebastien Ogier als seinen Hauptrivalen an: "Er ist bei jeder Rallye schnell"

Mit Thierry Neuville (Hyundai), Ott Tänak (Toyota) und Sebastien Ogier (Ford) kämpfen drei Rallyes vor Saisonende drei Fahrer um den Fahrertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2018, die in der Gesamtwertung nur durch 23 Punkte voneinander getrennt sind. Und obwohl Tänak nach drei Siegen in Folge in der WM-Tabelle der erste Verfolger von Neuville ist, sieht der Belgier Ogier als Hauptrivalen an.

"Für mich ist Ogier der Mann, den es zu schlagen gilt", sagt Neuville zu 'Motorsport-Total.com'. "Er war fünfmal Weltmeister und ist bei jeder Rallye stark." Die habe sich auch zuletzt in bei der Rallye Türkei gezeigt, wo Tänaks Sieg nach Ansicht von Neuville etwas glücklich gewesen sei.

"Dort haben er (Ogier; Anm. d. Red.) und ich um die Spitze gekämpft. Ott war zu Beginn nur Achter, später dann Vierter und hat letztlich gewonnen, weil wir beide und Andreas (Mikkelsen; Anm. d. Red.) ausgefallen sind", analysiert Neuville. "Letztlich ist Ogier bei jeder Rallye stark. Es ist wirklich schwierig, ihn zu schlagen."

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image