vergrößernverkleinern
Lokalmatador Andreas Bakkerud hofft beim WRX-Lauf in Hell/Norwegen auf seinen ersten Saisonsieg
Lokalmatador Andreas Bakkerud hofft beim WRX-Lauf in Hell/Norwegen auf seinen ersten Saisonsieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die WRX macht Station im norwegischen Hell. Dort will Lokalmatador Andreas Bakkerud mit seinem ersten Saisonsieg den Rückstand auf das Führungs-Duo verkürzen.

Nach Abu Dhabi, Barcelona, Spa und Silverstone macht die WRX Station im norwegischen Hell. (World Rallycross Championship in Hell, So. ab 15 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV).

Dabei werden die Fans in der Kommune Stjordal auf einen Sieg ihres Lokalmatadoren Andreas Bakkerud hoffen. Der Audi-Pilot rangiert in der Gesamtwertung aktuell nur elf Punkte hinter Spitzenreiter Timmy Hansen und sieben Zähler hinter dessen Bruder Kevin Hansen auf Platz drei.

Scheider hofft auf erstes Podium

Nach einem dritten und zwei zweiten Plätzen will der 27-Jährige nun vor heimischem Publikum den ersten Saisonsieg einfahren und damit auch den Rückstand auf das schwedische Führungsduo weiter verkürzen, um die Chance auf seine erste Meisterschaft weiter aufrecht zu erhalten.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Ebenfalls auf ein gutes Resultat dürfte Timo Scheider hoffen. Nachdem der Ex-DTM-Champion im Vorjahr nur bei einzelnen Rennen der WRX an den Start gegangen war, fährt er seit dieser Saison in Vollzeit für das Seat Team Münnich Motorsport. Nach dem vierten Rang in Silverstone hofft der 40-Jährige in Norwegen auf seinen ersten Podestplatz.

So können Sie die WRX in Hell/Norwegen live verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image