Anzeige

Neuer Vertrag zwischen DBB und BBL

Neuer Vertrag zwischen DBB und BBL

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und die Basketball Bundesliga (BBL) verlängern ihren Grundlagenvertrag vorzeitig um mindestens weitere zehn Jahre.
ratiopharm ulm - Brose Bamberg: Highlights | easyCredit BBL
SID
von SID
10.10.2021 | 20:06 Uhr

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und die Basketball Bundesliga (BBL) verlängern ihren Grundlagenvertrag vorzeitig um mindestens weitere zehn Jahre.

Die „erfolgreiche, partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ solle fortgesetzt werden, heißt es im neuen Papier, das zum 1. Juli gültig wird.

Der Grundlagenvertrag, 1999 geschlossen und 2008 erstmals verlängert, regelt die Zusammenarbeit zwischen Verband und Liga. Die BBL hat vom DBB das Recht zur Planung, Organisation und Durchführung der Meisterschaft, des Pokals und weiterer Wettbewerbe gepachtet.

Sollte der Vertrag nicht von einer der beiden Parteien zum 30. Juni 2031 gekündigt worden sein, verlängert er sich automatisch um weitere fünf Jahre bis zum 30. Juni 2037.



MEHR DAZU