Anzeige
Home>Basketball>Basketball-EM>

Weiss: Basketball in Deutschland in "besserer Position"

Basketball-EM>

Weiss: Basketball in Deutschland in "besserer Position"

Anzeige
Anzeige

Weiss: Basketball in Deutschland in „besserer Position“

Weiss: Basketball in Deutschland in „besserer Position“

Präsident Ingo Weiss vom DBB ist nach der insgesamt erfolgreichen Heim-EM vorsichtig optimistisch für die Zukunft.
Ingo Weiss zeigt sich nach EM optimistisch
Ingo Weiss zeigt sich nach EM optimistisch
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Präsident Ingo Weiss vom Deutschen Basketball Bund (DBB) ist nach der insgesamt erfolgreichen Heim-EM vorsichtig optimistisch für die Zukunft. „In Deutschland haben wir eine Regel: Erstens: Fußball. Zweitens: Fußball. Drittens: Fußball. Viertens: Fußball“, sagte Weiss am Sonntag auf der Abschlusspresskonferenz in Berlin: „Ich führe das mal nicht fort. Aber wenn wir über Plätze ab Rang zehn sprechen, sind wir immer im Wettkampf mit Handball, Volleyball und Eishockey.“

Welche von diesen drei Sportarten die Nase vorne habe, hänge "immer von Großveranstaltungen ab", so Weiss. Dass es Kapitän Dennis Schröder und Co. bis ins EM-Halbfinale schafften, könne dem Ansehen des Sports in Deutschland in jedem Fall helfen: "Unser Team zeigt gute Leistungen, es kämpft und spielt mit viel Herz. Die deutschen Zuschauer mögen das. Deshalb befinden wir uns jetzt sicherlich in einer besseren Position als vor vier Wochen."

In Sachen Nachwuchsförderung und Trainerausbildung sei der DBB derweil für die Zukunft gut aufgestellt. „Wir haben den Fehler 1993 gemacht, als wir Europameister wurden und haben daraus gelernt. Jetzt sind wir gut vorbereitet“, sagte Weiss, der auf ein weiteres Anliegen hinwies: „Jetzt wollen wir uns auch auf die Frauen konzentrieren. Ich denke, es ist auch an der Zeit, Mädchen- und Frauen-Basketball zu fördern.“