Anzeige

ALBA kassiert dritte Pleite in Serie

ALBA kassiert dritte Pleite in Serie

Nächster Rückschlag für ALBA Berlin: Der deutsche Meister kommt im Playoff-Rennen der EuroLeague immer weiter ins Hintertreffen.
Zenit St. Petersburg - ALBA BERLIN: Highlights | EuroLeague
SID
SID
von SID

Der deutsche Basketball-Meister ALBA Berlin hat in der EuroLeague die dritte Pleite in Folge kassiert.

Das schwach in die Saison gestartete Team von Trainer Israel Gonzalez verlor beim russischen Vizemeister Unics Kasan mit 71:85 (48:40). Mit nur drei Siegen und acht Niederlagen liegen die Hauptstädter als 16. weit von den Playoff-Rängen entfernt. (Service: Ergebnisse der EuroLeague)

Der US-Amerikaner Jaleen Smith und Christ Koumadje (Tschad) waren vor 1624 Zuschauern mit je zwölf Punkten beste Schützen der Berliner, die in der Bundesliga nur Rang zehn belegen. Nationalspieler Maodo Lo kam lediglich auf zwei Zähler. Bei den Gastgebern stachen Mario Hezonja (22) und Lorenzo Brown (21) heraus.

Alba erwischte einen guten Start und zog bereits nach dem ersten Viertel mit 13 Punkten davon. Durch Ungenauigkeiten im Abschluss schrumpfte der Vorsprung in der Folge zunehmend, in der Schlussphase brachen die Berliner dann endgültig ein. Die Gastgeber blieben hingegen eiskalt und sicherten sich ihren sechsten Erfolg.

Bereits am Sonntag ist Alba in der Bundesliga bei ratiopharm Ulm gefordert. Vier Tage später empfangen die Berliner in der EuroLeague das israelische Topteam Maccabi Tel Aviv.