Anzeige
Home>Basketball>Euroleague>

Basketball, EuroLeague: ALBA verabschiedet Fans mit Sieg gegen die AS Monaco

Euroleague>

Basketball, EuroLeague: ALBA verabschiedet Fans mit Sieg gegen die AS Monaco

Anzeige
Anzeige

ALBA feiert Sieg gegen Ex-Trainer

ALBA feiert Sieg gegen Ex-Trainer

In der EuroLeague siegt ALBA Berlin gegen die AS Monaco. Die wird von Sasa Obradovic trainiert, dem ehemaligen Trainer der Berliner.
MLP Academics Heidelberg - ALBA BERLIN: Highlights | easyCredit BBL
SID
SID
von SID

ALBA Berlin hat die Hinrunde in der Basketball-EuroLeague mit einem Sieg abgeschlossen.

Der deutsche Meister setzte sich am Mittwoch im vorerst letzten Spiel mit Publikum 92:84 (40:30) gegen AS Monaco aus Frankreich um den früheren ALBA-Trainer Sasa Obradovic durch. (Service: Ergebnisse der EuroLeague)

Berlin steht nach 17 Hauptrundenspielen bei sechs Siegen und elf Niederlagen, der Rückstand zu Titelverteidiger Anadolu Istanbul (9:8) auf dem letzten Playoff-Platz (8.) ist groß. Der zweite deutsche Teilnehmer Bayern München könnte am Donnerstag mit einem Erfolg gegen Baskonia Vitoria/Spanien eine 8:9-Bilanz erreichen.

ALBA dreht Partie nach schwachem Start

ALBA musste ohne den verletzten Christ Koumadje auskommen, Jonas Mattisseck und Tim Schneider fehlten wegen grippaler Infekte. Einen schwachen Start (0:8) steckte der Bundesligist schnell weg und drehte Ende des ersten Viertels das Spiel, besonders Ben Lammers traf hochprozentig.

Die Berliner behaupteten bis zum Schluss ihre Führung, Monaco kam allerdings zwischenzeitlich bis auf zwei Punkte heran (74:76/36. Minute). Lammers leistete sich nur zwei Fehlwürfe und kam als Topscorer auf 18 Punkte.