Anzeige
Home>Beachvolleyball>

Mit Ludwig und Lippmann: DVV benennt Nationalteams 2023

Beachvolleyball>

Mit Ludwig und Lippmann: DVV benennt Nationalteams 2023

Anzeige
Anzeige

Olympia-Quali mit Ludwig und Lippmann

Der Deutsche Volleyball-Verband startet mit insgesamt sieben Nationalteams in die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris.
Rio-Olympiasiegerin Ludwig bekommt eine neue Partnerin
Rio-Olympiasiegerin Ludwig bekommt eine neue Partnerin
© AFP/SID/DANIEL LEAL
SID
SID
von SID

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) startet mit insgesamt sieben Nationalteams in die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Dazu gehört auch Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig mit ihrer neuen Partnerin Louisa Lippmann, die im vergangenen Jahr von der Halle in den Sand gewechselt war.

Zu den insgesamt vier Frauen-Duos zählen außerdem die deutschen Meisterinnen und WM-Dritten 2022, Svenja Müller und Cinja Tillmann, auch die neu formierten Teams Karla Borger/Sandra Ittlinger und Isabel Schneider/Julia Sude erhalten den Status, der eine zusätzliche DVV-Förderung einbringt.

Bei den Männern starten Clemens Wickler und Nils Ehlers in die zweite gemeinsame Saison erneut als Nationalteam. Die weiteren Duos bilden Lukas Pfretzschner und Robin Sowa sowie Sven Winter und Paul Henning.

In diesem Jahr stehen unter anderem die EM in Wien (2. bis 6. August) und die WM in Mexiko (6. bis 15. Oktober) an, außerdem ist die Qualifikationsphase für die Sommerspiele in Paris am 1. Januar gestartet, die Anfang Juni 2024 endet.