DEL-Chef fordert Fortsetzung von Coronahilfen

DEL-Chef fordert Fortsetzung von Coronahilfen

Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL), wünscht sich die Fortsetzung von Coronahilfen über das Jahresende hinaus.
Am Donnerstagabend startet die neuen DEL-Saison und SPORT1 überträgt das Eröffnungsspiel zwischen Berlin und München. Alle Infos zum Start der neuen Spielzeit.
Neuer DEL-Modus: Das steckt dahinter
04:37
. SID
von SID
am 8. Sept

Vor Saisonstart der DEL am Donnerstag (live ab 19:25 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream) spricht DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke über weitere, mögliche Coronahilfen für die Klubs.

Seit Mitte Dezember letzten Jahres dürfen sich die Fans der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder regelmäßig an ihrem Sport erfreuen. Verfolgen mussten sie die Spiele allerdings aufgrund der stetig wechselnden Corona-Situation meist von zuhause aus. (alle News zur Penny-DEL auf Sport1)

Das sorgt bei den Vereinen für Einbrüche der Einnahmen und finanzielle Engpässe.

Spare Bank, Player Bank, Reserve, Coach Bank, Ersatzbank, Trainerbank, Spielerbank, Reservebank, leere Raenge, leeres Stadion, leer, Tribuenen, empty, Zuschauertribuenen, tribune, stand, auditorium, grandstand, ohne Fans, Sitze, keine Fans, zuschauer, ohne, Geisterspiel, Hygieneschutz, Massnahmen, Hygienemassnahmen, unter ausschluss der öffentlichkeit, Ohne Publikum, zuschauerränge, Pavel GROSS, Trainer Adler Mannheim, Mannschaft, team in the match EHC RB MUENCHEN - ADLER MANNHEIM 3-6 Penny DEL, German Ice hockey, Eishockey League , Munich, Germany, January 27, 2021. Season 2020 2021, matchday 13, Red Bull, München, Munich
Spare Bank, Player Bank, Reserve, Coach Bank, Ersatzbank, Trainerbank, Spielerbank, Reservebank, leere Raenge, leeres Stadion, leer, Tribuenen, empty, Zuschauertribuenen, tribune, stand, auditorium, grandstand, ohne Fans, Sitze, keine Fans, zuschauer, ohne, Geisterspiel, Hygieneschutz, Massnahmen, Hygienemassnahmen, unter ausschluss der öffentlichkeit, Ohne Publikum, zuschauerränge, Pavel GROSS, Trainer Adler Mannheim, Mannschaft, team in the match EHC RB MUENCHEN - ADLER MANNHEIM 3-6 Penny DEL, German Ice hockey, Eishockey League , Munich, Germany, January 27, 2021. Season 2020 2021, matchday 13, Red Bull, München, Munich

Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL), wünscht sich wegen der unsicheren Lage bei der Hallenauslastung die Fortsetzung von Coronahilfen über das Jahresende hinaus.

„Wenn Beschränkungen bei den Zuschauern bleiben, wäre es wichtig, dass die Hilfen bis Saisonende 2021/22 weitergezahlt werden“, sagte Tripcke der Sport Bild.

Corona-Hilfe für die DEL

Das Bundesinnenministerium zahlt jedem Verein für die Jahre 2020 und 2021 bis zu 1,8 Millionen Euro der ausgefallenen Ticketeinnahmen. Diese Maßnahmen laufen zum 31. Dezember aus.

Tripcke hofft, dass „die bisherige Obergrenze noch einmal angehoben wird. Der vom Bund zur Verfügung gestellte Topf würde definitiv reichen.“ Dieser umfasst bis zu 400 Millionen Euro.

HBL-Chef Bohmann mit Appell

Derweil warnte Frank Bohmann (Geschäftsführer der Handball-Bundesliga) Klubs, die bereits gezahlten Hilfen fest einzuplanen.

„Das sind erst einmal Vorschüsse. Erst am Ende des Wirtschaftsjahres entscheidet sich, ob Teile der Gelder zurückgezahlt werden müssen“.

Es sei für die Klubs wichtig, dass die Zuschauer Beschränkungen aufgehoben werden: „Wir können wenige Spieltage mit diesen eingeschränkten Möglichkeiten leben“, so Bohmann: „die Regelungen sollten ständig überprüft werden und sich hoffentlich in Richtung Vollauslastung entwickeln.“

Die DEL Live auf SPORT1

Im Rahmen der laufenden Vereinbarung mit der Telekom zeigt SPORT1 in den kommenden drei Spielzeiten bis einschließlich der Saison 2023/24 mindestens 40 Partien live und exklusiv im deutschen Free-TV sowie parallel im 24/7-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps – darunter Partien der Hauptrunde, der Playoffs sowie der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft.

Darüber hinaus sind alle DEL-Partien weiterhin live bei MagentaSport zu sehen.

MEHR DAZU