Anzeige
Home>eSports>Fighting Games>

DNF Duel: Das neue Fighting Game mit Mut zu starken Charakteren!

Fighting Games>

DNF Duel: Das neue Fighting Game mit Mut zu starken Charakteren!

Anzeige
Anzeige

Fighting Games: Das ist DNF Duel!

Fighting Games: Das ist DNF Duel!

Während andere Fighting Games die Stellschraube für Charaktere zurückdrehen kommt DNF Duel und dreht jeden Kämpfer voll auf. Wir verraten euch was den Titel so besonders macht.
Coole Charaktere und fetziges Gameplay: DNF Duel knallt
Coole Charaktere und fetziges Gameplay: DNF Duel knallt
© Nexon

Fighting Games verfolgen seit längerem einen Trend, der darauf abzielt, dass das Genre zugänglicher wird. Generell kein schlechter Plan. Street Fighter, Tekken und Co. haben den Ruf einiges an Wissen und Execution von ihren Spielern einzufordern. Leider bekommt man bei manchen aktuellen Spielen durch die Vereinfachung das Gefühl, dass die Freiheit des Spielers leidet und die Charaktere wie billige Kopien ihrer früheren Versionen wirken.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

DNF Duel dreht den Spieß um. Zwar erlauben einfache Eingabemethoden nach wie vor, dass Spieler ohne großen Aufwand spektakuläre Angriffe ausführen können, allerdings fokussiert sich Entwickler 8ing vor allem auf einen großen Eckpfeiler des Fighting Game-Genres: Charaktere müssen mächtig sein und es muss sich cool anfühlen mit ihnen Dinge zu tun.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Vom MMO zum Fighting Game

Die Wurzeln von DNF Duel liegen in einem Online-Game, welches seit 17 Jahren vor allem in Asien populär ist: Dungeon Fighter Online. In diesem Game prügelt ihr euch mit anderen Mitspielern durch seitwärts scrollende Level. Vergleichbar mit Arcade-Klassikern wie Final Fight und Double Dragon. Dabei wählen Spieler unterschiedliche Charakter-Klassen, die sich im Nachhinein mit diversen Spezialisierungen erweitern können.

Lesen Sie auch
Vom 3. bis 5. August trafen sich Fighting Game-Fans aus aller Welt, um die Rückkehr der Evolution Championship Series, dem größten Turnier der Szene, in Las Vegas zu feiern.
Fighting Games
Fighting Games
08.08.
Im Zuge der EVO 2022 gab es gleich mehrere spannende Ankündigungen für diverse Fighting Games. Unter anderem erhält Dragon Ball FighterZ die Rollback Funktion, um ein noch reibungslosseres Erlebnis zu bieten.
Fighting Games
Fighting Games
08.08.
Bereits im vergangenen Monat wurde wie aus dem Nichts The Rumble Fish 2 und dessen Vorgänger für moderne Heimkonsolen angekündigt. Nun warten die Entwickler mit weiteren Details zum „neuen“ Fighting Game auf.
Fighting Games
Fighting Games
04.08.

Und es sind just diese Charakterklassen, die nun in DNF Duel spielbar sind. Darum tragen die Fighter auch keine Namen, sondern werden lediglich anhand ihrer Klassenbezeichnung betitelt. Insgesamt haben 16 unterschiedliche Kämpfer in das Spiel geschafft:

● Berserker

● Ranger

● Crusader

● Hitman

● Inquisitor

● Vanguard

● Dragon Knight

● Striker

● Ghost Blade

● Trouble Shooter

● Enchantress

● Kunoichi

● Swift Master

● Grappler

● Launcher

● Lost Warrior

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ein renommiertes Studio: 8ing

DNF Duel ist eine Kooperation zwischen zwei großen Namen der Fighting Game-Szene: Arc System Works und 8ing (gesprochen: Eighting). Arc System Works haben zuletzt die erfolgreichen Anime-Fighter Guilty Gear Strive und Dragon Ball FighterZ entwickelt und sind vermutlich primär für die in DNF Duel eingesetzte Grafik-Engine verantwortlich.

8ing hingegen haben sich um den spielerischen Kern des Titel gekümmert. Und dies merkt man als Kenner sofort. In der Vergangenheit war der Entwickler unter anderem für Tatsunoko vs. Capcom, Ultimate Marvel vs. Capcom 3 und Fate Unlimited Codes verantwortlich. Alle diese Games sind dafür bekannt, dass sie dem Spieler viel Freiheit lassen. Sei es in der Gestaltung des Gameplans oder der Struktur von Combos. Dieser Aspekt ist auch ein großer Bestandteil von DNF Duel. Die 8ing-DNA ist klar zu erkennen.

DNF Duel: Simple Steuerung, coole Moves

In Sachen Steuerung hält es DNF Duel einfach. Es gibt keine ausgefallenen Bewegungsmöglichkeiten; Airdashes und Doppelsprünge findet man nur in den Toolkits zweier Charaktere. Jeder Fighter nutzt 4 Angriffs-Buttons: 2 davon sind generische, leichte und starke Attacken. Spannend wird es bei den Skills. Jeder Charakter besitzt hier mindestens 5 unterschiedliche Varianten. Ähnlich wie bei Super Smash Bros. werden diese durch das Betätigen einer Taste und einer Richtungseingabe ausgelöst. Diese Skill-Attacken sind für den Gameplan jedes Charakters essentiell und oft optisch spektakulär.

Doch wo es wirklich absurd wird sind die MP-Moves. Auch diese lassen sich einfach mit simplen Knopf-Richtungs-Kombinationen auslösen. Sie verbrauchen dann eine bestimmte Menge MP, die sich danach von alleine wieder regenerieren. Wenn der Spieler sich dazu entscheidet die Attacken nicht mit der einfachen Eingabe, sondern über optionale, klassische Fighting Game-Motions auszuführen, beginnt diese MP-Regeneration sogar etwas früher.

Die MP-Moves sorgen für teilweise Bildschirmfüllende Angriffe. Launcher baut eine Kanone auf, die den Gegner mit einem Feuerball gegen die Wand knallt, Kunoichi beschwört einen Frosch, der den Gegner mit einem Projektil attackiert und Inquisitor baut ein gigantisches, brennendes Rad auf, welches den Gegner in Schach hält.

Burn baby, burn. Das Pinwheel von Inquisitor sieht bombastisch aus
Burn baby, burn. Das Pinwheel von Inquisitor sieht bombastisch aus

„Er braucht das“

Ein geflügelter Begriff in der Fighting Game Community ist der Satz „Er braucht das“. Das wird oft ironisch gesagt, wenn man die Fähigkeit oder Mechanik eines Charakters beschreibt, die sehr gut ist. „Dieser Charakter hat Angriffe, die über den ganzen Bildschirm reichen, Teleport-Moves UND die Möglichkeit, dass sich Schwerter um ihn herum drehen, die den Gegner treffen? Er braucht das.“

Und es wirkt so als wäre dies das Design-Mantra für DNF Duel gewesen. Viele Charaktere wirken wie die stärkste Version ihres Archetypen. Das führt dazu, dass man als Spieler sehr viele Optionen bekommt und sich auch stark über das eigene Gameplay ausdrücken kann. Vor allem sorgt es aber dafür, dass sich die meisten Dinge die man tut „cool“ anfühlen. Sollte man bereits ein Genre-Veteran sein, wird es einem auch leicht fallen die unterschiedlichsten Treffer in Combos zu konvertieren. Während unserer ersten Gameplay-Session mit DNF Duel konnte uns der Titel regelmäßig Schreie von Hype entlocken, da Situationen einfach „funktioniert haben“ und dabei auch noch super aussahen.

DNF Duel ist der perfekte Titel für Spieler, die ab und zu mal mit ihren Freunden „Knöpfe drücken“ wollen und nicht erst komplexe Eingaben lernen möchten. Aber auch Genre-Profis werden Freude mit dem Game haben, da das Skill-Ceiling durch komplexe Combos, zahlreiche Free-Style-Optionen und Charaktere mit massig Potenzial perfekt die Competitive-Nerven kitzeln.

DNF Duel ist für PlayStation und PC verfügbar. Der Titel nutzt Rollback-Netcode, ist aber leider nicht mit Crossplay ausgestattet.