Anzeige

LoL Off-Season: Was geht eigentlich ab in der LCK?!

LoL Off-Season: Was geht eigentlich ab in der LCK?!

Am 16. November öffnet das Transferfenster der professionellen League-of-Legends-Ligen. In unserem Offseason-Ticker erfahrt ihr die heißesten News mit Fokus auf die LEC aber auch der LCS und dem asiatischen Raum.
Auch in der koreanischen LCK bringt die Transferphase einige Rosterveränderungen mit sich
Auch in der koreanischen LCK bringt die Transferphase einige Rosterveränderungen mit sich
© LCK
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Ahlert

„Die Gerüchteküche brodelt, klare Sicht nicht möglich.“

Was Samy Deluxe zusammen mit Tropf und DJ Dynamite Anfang der 2000er-Jahre in das Mikrofon rappten, könnte jedes Jahr zum Leitsatz der einzelnen professionellen League-of-Legends-Ligen werden. Es ist Offseaon-Zeit. Und die Gerüchteküche brodelt gewaltig.

In unserem LoL-Offseason-Ticker fasst SPORT1 tagtäglich die wichtigsten Transfers, Verlängerungen und Gerüchte zusammen.

***** Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert *****

30. November

In Europa und Nordamerika stehen die Transfer-Uhren inzwischen weitestgehend still. Zeit, ein Blick nach Korea zu werfen und die wichtigsten Geschehnisse der letzten Tage zu beleuchten.

Nächster Weltmeister verlässt DWG KIA

Über die Transferphase des 2021er LCK-Doppelsplit-Gewinner Damwon KIA lassen sich inzwischen schon einige Geschichten erzählen. Zuerst verabschiedete man Toplaner Kim „Khan“ Dong-ha in sein mögliches Karriereende. Gleichzeitig wurden mit Heo „ShowMaker“ Su, Kim „Canyon“ Geon-bu und Cho „BeryL“ Geon-hee drei Viertel des von 2020 verbleibenden Weltmeister-Rosters in die Free Agency (Arbeitslosigkeit) entlassen, nur um wenige Tage später bekannt zu machen, dass man nun doch wieder mit ihnen über eine weitere Zusammenarbeit verhandelt. Bisher ohne - zumindest öffentlich bestätigte - Ergebnisse.

Der Einzige, dessen Verbleib bei DWG aufgrund seiner vertraglichen Situation eigentlich als sicher galt, war Jang „Ghost“ Yong-jun. „Eigentlich“. Denn der 22-jährige Botlaner wechselte nun kurzerhand innerhalb der LCK zu Nongshim RedForce.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Weltmeister von 2020 wird bei NS mit Lee „Effort“ Sang-ho, der ebenfalls neu von Liiv SANDBOX verpflichtet wurde, die Botlane besetzen.

Für das Team von Nongshim RedForce, welches eigentlich erst seit 2021 in der LCK vertreten ist, aber seitdem schon mächtig für Furore sorgt, endete die Kaderumstrukturierung damit aber noch lange nicht. Tatsächlich tauschte man beim Summer-Split-Dritten direkt das ganze Roster aus. Denn neben Ghost und Effort kamen mit Gwak „Bdd“ Bo-seong, Kim „Canna“ Chang-dong und Lee „Dread“ Jin-hyeok auch für Midlane, Toplane und Jungle drei neue Spieler.

Offenbar wollen die Verantwortlichen bei Nongshim den rasanten Aufstieg 2022 in gleichem Tempo fortsetzen, denn gerade Bdd und Canna sind zwei hochtalentierte Spieler, die sich in den letzten Jahren mit Gen.G bzw. T1 international durchaus einen Namen machen konnten.

Chovy ersetzt Bdd bei Gen.G

Mit Gwak „Bdd“ Bo-seong verließ also eines der Aushängeschilder das Team von Gen.G in Richtung Nongshim RedForce. Überhaupt beschlossen die Verantwortlichen bei „Generation Gaming“ für das Jahr 2022 kräftig auf den Reset-Knopf zu drücken. Denn neben Midlaner Bdd verabschiedeten sich nach zwei gemeinsamen Jahren mit Kim „Rascal“ Kwang-hee, Kim „Clid“ Tae-min und Kim „Life“ Jeong-min noch drei weitere Gen.G-Urgesteine. Einzig AD-Carry Park „Ruler“ Jae-hyuk ist vom ursprünglichen Roster noch übrig.

Damit die erfolgreiche Geschichte des diesjährigen Worlds-Dritten/Vierten aber weitergeht, musste entsprechend hochwertiger Ersatz her. Mit der Verpflichtung von Jeong „Chovy“ Ji-hoon ist dies auf der Midlane durchaus gelungen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Chovy kommt von Hanwha Life Esports und unterschrieb bei Gen.G nun einen Einjahresvertrag bis November 2022. Mit ihm, Ruler und Rückkehrer Han „Peanut“ Wang-ho stehen damit alleine drei Spieler im 2022-Gen.G-Roster, die sich allesamt zum illustren Kreis derjenigen zählen dürfen, die in der LCK schon mehr als 1000 Kills verzeichnen konnten - was durchaus als Ansage an die Konkurrenz zu verstehen ist.

29. November

Das Transferkarussell dreht sich langsamer, die Gerüchteküche verstummt allmählich. Oder ist es nur die Ruhe vor dem Sturm?

Wann lässt Team Vitality die Bombe platzen?

Eigentlich wartet die komplette Community darauf, dass Team Vitality sein Roster bekanntgibt. Seit Wochen halten sich die Gerüchte, dass die Bienen nächste Saison sowohl mit Superstar Luka „Perkz“ Perkovic als auch Matyas „Carrzy“ Orsag im Line-Up antreten werden.

Zusammen mit dem schon dort spielenden Oskar „Selfmade“ Boderek setzt das Trio mehr oder weniger seit Beginn der Transferphase kryptische Tweets zu einem möglichen Zusammenschluss ab und nähren damit das Feuer. Eine Auswahl der besten Tweets:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Superstar Perkz geizt nicht mit Nachrichten, die immer wieder Bezug zu den anderen beiden nehmen und vor allem auf eine möglichen Rückkehr nach Europa in die LEC verweisen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Den eindeutigsten Hinweis auf sein zukünftiges Team lieferte der Kroate aber schon relativ früh in der Transferphase:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wer die Aufregung um die Klausel in Perkz‘ Transfervertrag zwischen seinen Ex-Teams G2 Esports und Cloud 9 mitbekommen hat, der weiß, dass der Midlaner vertraglich gar nicht zu Fnatic wechseln dürfte. Somit bleibt nur noch Team Vitality.

Oder?

24. November

Der Ticker stand die letzten Tage still - das League-of-Legends-Transferkarussell aber kein bisschen. Hier kommen die wichtigsten Nachrichten der letzten Tage!

Rogue zerfällt! Auch Bwipo wechselt in die LCS

Es hatte sich angedeutet. Trotzdem hatten die Fans von Rogue bis zuletzt Hoffnung, dass sich die Gerüchte nicht bewahrheiten und das Team der letzten Jahre für einen weiteren Run zusammenbleiben wird.

Doch nun ist es offiziell: Sowohl Star-AD-Carry Steven „Hans Sama“ Liv als auch LEC-Summer-Split-MVP Kacper „Inspired“ Sloma verlassen die Schurken und wechseln in die amerikanische LCS.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Während die Reise des 19-jährigen Junglers bei den Evil Geniuses weitergeht, schließt sich Hans Sama Team Liquid an. Dort wird er auf einen alten Bekannten aus der LEC treffen, denn auch Gabriel „Bwipo“ Rau wird ab der nächsten Saison seine Pferdestärken für Liquid ins Rift bringen. Dort ersetzt der wieder auf die Toplane wechselnde Belgier Barney „Alphari“ Morris, der mit Team Vitality in Verbindung gebracht wird.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei Fnatic, wo schon länger klar war, dass Bwipo seinen Vertrag nicht verlängert wird, steht mit Ivan „Razork“ Martin Diaz schon Ersatz bereit.

Damit unterscheidet sich FNC klar von Liga-Konkurrent Rogue, bei denen nach dem Abgang von Inspired und Hans Sama, zwei tragende Stützen wegfallen. Mit Andrei „Odoamne“ Pascu auf der Toplane, Emil „Larssen“ Larsson in der Mitte und Adrian „Trymbi“ Trybus auf der Support-Position steht zwar nach wie vor ein mehr als solider Kern zur Verfügung, ob die Erfolge der letzten Jahre nach dem Abgang der beiden Stars aber wiederholbar sind, ist durchaus zweifelhaft.

Offiziell: Carzzy bei MAD Lions verabschiedet

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, nun ist es offiziell: Matyas „Carzzy“ Orsag verlässt die MAD Lions.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nach zwei Jahren und zwei Titeln mit den Löwen sucht der 19-jährige Tscheche wohl nach einer neuen Herausforderung. Finden, soll er sie offenbar bei Team Vitality. Auch hier wird seit Beginn der Transferphase über ein potenzielles Super-Team mit ihm und Labros „Labrov“ Papoutsakis auf der Botlane, Superstar Luka „Perkz“ Perkovic in der Mitte, Oskar „Selfmade“ Boderek auf der Jungle-Position und Barney „Alphari“ Morris als Toplaner gemunkelt.

Team Vitality hält sich aber nach wie vor bedeckt.

Die MAD Lions hingegen haben mit William „UNF0RGIVEN“ Nieminen ihren Carzzy-Ersatz schon präsentiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der 21-jährige Schwede kommt aus der Prime League. Dort hatte er letztes Jahr für das Akademie-Team von SK Gaming gespielt.

Nuguri mit Burnout?

Noch vor kurzem schien es so, als würde DAMWON KIA sein Weltmeisterteam von 2020 wieder vereinen. Integraler Bestandteil dessen wäre auch Jang „Nuguri“ Ha-gwon gewesen, der zum Zeitpunkt von DWGs Titelrun auf der Toplane für Furore sorgte.

Für den Südkoreaner, der nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft nach China zu FunPlus Phoenix gewechselt war, scheint aber vorerst keine Rückkehr zu seinem alten Team vorstellbar. Tatsächlich ist es offen, ob der 22-jährige überhaupt noch einmal in das Rift zurückkehren wird.

Vergangenes Wochenende berichtete die LCK-Reporterin Ashley Kang, dass Nuguri für 2022 offenbar eine Pause vom kompetitiven League of Legends einlegen werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eine Bestätigung seitens Nuguri steht noch aus, sein Management habe sich aber wohl schon bei interessierten Teams gemeldet und diesen für die anstehende Saison abgesagt. Ein Grund für seine Auszeit ist noch nicht klar, im Raum könnte aber ein Burnout Nuguris stehen.

20. November

Alphari bei TL verabschiedet - Auch Tactical raus

Es hatte sich angedeutet, nun ist es offiziell: Barney „Alphari“ Morris wurde via Twitter von Team Liquid verabschiedet. Damit ist das USA-Kapitel für den Briten wohl erstmal beendet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wohin es den 22-jährigen Toplaner, der vor seinem Stind bei Team Liquid unter anderem bei Misfits Gaming und Origin/Astralis in der europäischen LEC gespielt, als nächstes hin verschlägt ist nicht bekannt. Die Gerüchte deuten aber allesamt in Richtung Team Vitality, das mit ihm, Superstar Luka „Perkz“ Perkovic und Matyas „Carzzy“ Orsag mächtig aufrüsten soll.

Neben Alphari verabschiedet Team Liquid auch Edward „Tactical“ Ra, der seit Februar 2020 die AD-Carry besetzte. Momentan sieht es danach aus, als würde der Amerikaner innerhalb der LCS zu Team SoloMid wechseln und dort Lawrence „Lost“ Sze Yuy Hui ersetzen, welcher seinerseits zu den Golden Guardians abgewandert ist.

Team Vitality: Macht Milica den Weg frei für Perkz?

Wenn es nach der LEC-Gerüchteküche geht, dann ist vor allem ein Team dabei mächtig aufzurüsten.

Die Rede ist von Team Vitality, das ehrlicherweise nicht unbedingt für seine allzu erfolgreiche League-of-Legends-Historie bekannt ist. Zwar erreichte man im vergangenen Sommer nach zwei Jahren mal wieder die Playoffs - wirklich gut war die Saison deshalb nicht unbedingt. Viel mehr war man mit einer Bilanz von 8-10 noch das Beste vom (schlechten) Rest und konnte sich so den sechsten und somit letzten für die Playoffs qualifizierenden Platz schnappen.

Offenbar sehen das die Verantwortlichen des französischen Teams ähnlich und wollen handeln. Namen wie Luka „Perkz“ Perkovic, Matyas „Carzzy“ Orsag und Barney „Alphari“ Morris werden bei den Bienen gehandelt.

Für Superstar Perkz, der nach seinem Jahr bei Cloud 9 wieder in die LEC zurückkehren will, könnte nun tatsächlich Platz geschaffen worden sein: Aljosa „Milica“ Kovandzic, einer der bisherigen Midlaner von Team Vitality scheint kurz vor dem Absprung zu den Vodafone Giants zu sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Milica würde damit nach zwei Jahren bei Team Vitality wieder an den Ort zurückkehren, an dem die League-of-Legends-Profikarriere des jungen Serben erst richtig Fahrt aufnahm.

19. November

„I‘m back!“ Faker macht weiter!

Kollektives Aufatmen in der League-of-Legends-Fangemeinde: Doch kein Rücktritt, der König des Rifts macht weiter! Lee „Faker“ Sang-hyeok, der inoffizielle G.O.A.T. verlängert bei T1. Dies gab das südkoreanische Team in einem Tweet bekannt, der sich dem Layout von Michael Jordans legendären Pressemitteilung aus dessen Comebackjahr 1995 bedient.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wie auch Jordan im Basketball, wird Faker in League of Legends allgemeinhin als der beste Spieler angesehen, der seine jeweilige Sportart jemals ausgeübt hat. Die Art und Weise, wie man Fakers Resigning auf Seiten T1′s präsentiert, hat also durchaus Stil.

Nuguri zurück an alter Wirkungsstätte?

Noch vor zwei Tagen schien es so, als würde es bei DAMWON KIA zum großen Umbruch kommen. Die Verträge der Stars Kim „Canyon“ Geon-bu, Heo „Showmaker“ Su sowie Support-Spieler Cho „BeryL“ Geon-hee liefen aus und anstelle direkt über eine Weiterverpflichtung des Trios zu verhandeln, postete DWG ein Abschiedsbild auf Facebook. Kim „Khan“ Dong-ha denkt zugunsten seines anstehenden Militärdienstes wohl ernsthaft über ein mögliches Karriereende nach - auch ihm wurde schon eine gute weitere Reise von seinem Ex-Team gewünscht.

Während bei Khan inzwischen tatsächlich alles darauf hindeutet, als würde er seine Karriere beenden, gab es bei den anderen Dreien eine 180-Grad-Wendung. Vor allem den Superstars Showmaker und Canyon sollen Verträge von DAMWON vorliegen, die ihnen eine siebenstellige US-Dollar-Summe jährlich einbringen soll. Auch mit BeryL wird offenbar über ein weiteres Engagement verhandelt.

Doch damit nicht genug!

DAMWON ist anscheinend dabei das ganz große Ding zu drehen. Laut Tyler Erzberger vom eSports-Portal upcomer.com ist das koreanische Topteam dabei Toplaner Ha-gwon „Nuguri“ Jang wieder zurück in die LCK zu holen!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Damit wäre die extrem starke Topside wieder vereint, mit der sich DAMWON in einer beeindruckend dominanten Art und Weise 2020 die Weltmeisterschaft sichern konnte.

Die kürzlich aufgekommenen Gerüchte, dass DWG Budgetprobleme haben könnte, würden sich mit der Verpflichtung von Nuguri ganz schnell wieder in Luft auflösen. Denn auch der Toplaner verdient mit Sicherheit im Bereich von Canyon und Showmaker.

Astralis verpflichtet deutschen Midlaner

Der raketengleiche Aufstieg von Oliver „Dajor“ Ryppa geht weiter. Der 18-jährige, der erst im Juli diesen Jahres angefangen hat professionell League of Legends zu spielen, ist nun tatsächlich in der LEC angekommen. Nur ein paar Monate, nachdem der Midlaner bei Fnatics Akademie-Team Fnatic Rising seine ersten Schritte im Profi-Geschäft gegangen ist, wurde er nun von Astralis fest verpflichtet und ersetzt dabei Felix „MagiFelix“ Boström.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Damit scheint Astralis‘ Roster komplett. Neben Dajor verpflichtete das dänische Team noch AD-Carry Kasper „Kobbe“ Kobberup, der zuvor eineinhalb Jahre für LEC-Konkurrent Misfits Gaming aufgelaufen ist. Auf der Toplane, im Jungle und auf der Support-Position geht man mit Matti „WhiteKnight“ Sormunen, Nikolay „Zanzarah“ Akatov und Hampus „promisq“ Abrahamsson mit der gleichen Aufstellung wie letztes Jahr in die neue Saison.

Bestätigt: Finn wechselt zu Excel

Kleine Meldung am Rande, nachdem es die Spatzen schon seit Anfang der Woche von den Dächern pfeifen. Finn „Finn“ Wiestal ist wie erwartet zurück in der LEC. Via Twitter gab die britische Organisation Excel Esports die Verpflichtung des 22-jährigen Toplaners bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Schwede kehrt damit nach einem Jahr Europa-Abstinenz von Counter Logic Gaming aus Amerika in die LEC zurück.

18. November

Ex-Schalker wechselt zu G2 Esports!

Sergen „Broken Blade“ Celik, seines Zeichens Ex-Schalker, soll der neue Toplaner für den LEC-Rekordmeister G2 Esports werden! Dies berichtete Alejandro Gomis vom eSports-Portal upcomer.com. Der 21-jährige Deutsch-Türke soll einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben und bei G2 den zu Fnatic transferierten Martin „Wunder“ Hansen ersetzen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Broken Blade bekommt bei G2 die Chance zu zeigen, dass es nicht an ihm lag, dass Schalke im letzten Split historisch gesehen die schlechteste Saison in der königsblauen League-of-Legends-Historie gespielt hat. Vor seinem Stind bei S04 war der Toplaner lange Zeit erfolgreich für Team SoloMid in der LCS aktiv. Mit dem amerikanischen Team gewann er an der Seite von Legenden wie Yiliang „Doublelift“ Peng und Soren „Bjergsen“ Bjerg den Ligatitel als man im Summer Split Finale 2020 FlyQuest mit 3:2 schlagen konnte.

Durch die Verpflichtung von Broken Blade würde G2 zumindest eine von drei noch vorhandenen Lücken im Roster schließen. Offen bliebe dennoch nach wie vor die Botlane, die nach der Aussortierung von Martin „Rekkles“ Larsson und Mihael „Mikyx“ Mehle, immer noch unbesetzt ist. Einzig der Jungle mit Marcin „Jankos“ Jankowski und die Midlane mit Rasmus „Caps“ Winther sind bisher für die neue Saison bestätigt.

BIG verpflichtet australischen Paradiesvogel

Spätestens seit seinem Auftritt beim Mid Season Invitational 2021 ist der Name Jackson „Pabu“ Pavone jedem League-of-Legends-Fan ein Begriff.

Zuallererst sind da die giftgrün gefärbten Haare, die einem - im wahrsten Sinne des Wortes - ins Auge stechen. Danach ist es das sympathische Lächeln und das jederzeit positive Auftreten des Australiers, sowohl auf der Bühne als auch in Interviews. Und zu guter Letzt natürlich das Talent, dass Pabu mitbringt, wenn es darum geht den Jungle im League-of-Legends-Rift unsicher zu machen.

Nun soll der 21-jährige seiner australischen Heimat tatsächlich den Rücken kehren und ausgerechnet nach Deutschland in die Hauptstadt zu Berlin International Gaming wechseln!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Für BIG, das momentan in der deutschen Prime League spielt, wäre die Verpflichtung von Pabu eine Akquisition der obersten Kategorie.

Denn auch wenn die australische League-of-Legends-Liga LCO nicht unbedingt zu den besten der Welt zählt, bringt der Jungler neben einigen lokalen Titeln mit Pentanet.gg vor allem jede Menge Erfahrung auf höchster Ebene (unter anderem vom angesprochenen MSI) mit sich, die dem deutschen Team mit Sicherheit weiterhelfen werden.

17. November

Buyout! Wunder vor Wechsel zu Fnatic

Martin „Wunder“ Hansen ist nach seinem Aus bei G2 Esports wohl kurz davor, eine neue Heimat zu finden. Laut Pablo Suarez von dotesports.com steht der dänische Toplaner vor einem Wechsel innerhalb der LEC zu Fnatic.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Momentan seien G2 und FNC noch dabei über die Ablösesumme - Wunder steht ursprünglich noch bis November 2022 unter Vertrag - zu verhandeln. Während man auf Seiten von G2 noch vor Beginn der Transferphase ein Preisschild von satten zwei Millionen Euro für den 23-Jährigen aufgerufen hatte, scheint es nun so, als würde man sich bei ca. 600.000 Euro treffen.

Eine immer noch mehr als beachtliche Summe für den Geldbeutel G2s. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Wunder ursprünglich nicht vorhatte zu gehen, sondern von Seiten seines Teams, genauso wie Mihael „Mikyx“ Mehle und Martin „Rekkles“ Larsson, aussortiert wurde. Bei FNC ersetzt Wunder, den offenbar zu Team BDS transferierten Adam „Adam“ Maanane.

Mit diesem letzten Move, nimmt das endgültige Fnatic-Roster so langsam Gestalt an. Sollten sich alle Gerüchte bewahrheiten, hätte man mit Wunder auf der Toplane, Ivan „Razork“ Martin Diaz im Jungle (ehemals Misfits Gaming), Midlaner Marek „Humanoid“ Brazda (von den MAD Lions) und der gleich bleibenden Botlane um den Deutschen Elias „Upset“ Lipp und FNC-Urgestein Zdravets „Hylissang“ Galabov eine schlagkräftige Truppe zusammen.

Cloud 9 baut weiter um - Vulcan fix bei EG

Mit der frühzeitigen Verabschiedung von Luka „Perkz“ Perkovic war schon vor dem offiziellen Beginn der Transferphase klar, dass im Team von Cloud 9 ein Umbruch stattfinden würde.

Erst gestern wurde bekannt, dass der amerikanische Worldsteilnehmer seinen langjährigen Toplaner Ibrahim „Fudge“ Allami ab dem nächsten Split auf der Midlane-Position starten lassen wird. Der Perkz-Ersatz kommt somit aus den eigenen Reihen. Die dann vakante Toplane soll mit Park „Summit“ Woo-tae besetzt werden. Der Süd-Koreaner würde von Liiv SANDBOX aus der LCK kommen.

Seit gestern Abend hat sich nun eine weitere Baustelle für Cloud 9 ergeben: Über Twitter wurde bekannt, dass Star-Support-Spieler Philippe „Vulcan“ Laflamme die Wolken in Richtung Ligakonkurrent Evil Geniuses verlässt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei EG bildet der Franzose ab sofort ein explosives Botlane-Duo mit dem aufstrebenden 17-jährigen AD-Carry-Talent Kyle „Danny“ Sakamaki. Dieser ist seit dem vergangenen Summer Split bei den Geniuses und wurde in seiner ersten Saison nicht nur LCS Rookie of the Year, sondern direkt auch in das All-Pro 2nd Team der amerikanischen Liga gewählt.

DWG KIA verabschiedet vier Fünftel seines Rosters!

Huch? Die neuste Ankündigung von LCK-Schwergewicht Damwon KIA lässt den gemeinen League-of-Legends-Fan sicherlich die Stirn runzeln. Auf Facebook verabschiedete der Weltmeister von 2020 nun vier seiner fünf Stars.

Steht bei DWG KIA wirklich der große Umbruch bevor?
Steht bei DWG KIA wirklich der große Umbruch bevor?

Sowohl Jungler Kim „Canyon“ Geon-bu, Midlaner Heo „Showmaker“ Su als auch Support-Spieler Cho „BeryL“ Geon-hee scheinen demnach nicht mehr zu DMW KIA zurückzukehren. Die Verträge der drei Stars sind zu Beginn der diesjährigen Transferphase ausgelaufen.

Kim „Khan“ Dong-ha ist der Vierte im Bunde, dessen Vertrag bei Damwon offenbar nicht verlängert wird. Im Gegensatz zu den anderen ließ der Toplaner über die Saison aber immer mal wieder seine Gedanken in Richtung Karriereende durchblitzen. Der 25-jährige Koreaner möchte voraussichtlich 2022 seinen Militärdienst antreten.

Über den Grund wieso DWG KIA sein bis dahin sehr erfolgreiches Team so radikal umbaut, kann bisher nur spekuliert werden. In der vagen Welt der Internet-Gerüchteküche wird über Budget-Probleme diskutiert.

C9 ersetzt Zven - Botlane komplett?

So schnell kann es gehen: Erst gestern Abend wurde der Transfer von Philippe „Vulcan“ Laflamme in Richtung Evil Geniuses bekannt, nun hat Cloud 9 mit Kim „Winsome“ Dong-keon schon einen Ersatz am Haken.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Doch damit nicht genug.

Zusätzlich zu dem 19-jährigen Support-Spieler, berichtet dotesports.com-Journalist Jacob Wolf, habe sich das Team auch die Dienste seines koreanischen Landsmanns Kim „Berserker“ Min-cheol sichern können.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der talentierte AD-Carry kommt vom Akademie-Team von T1 und soll Jesper „Zven“ Svenningsen ersetzen, dessen Zeit auf Wolke Sieben offenbar abgelaufen ist.

16. November

Rekkles wechselt zu Karmine Corp!

Wer hätte das vor einem halben Jahr gedacht? Martin „Rekkles“ Larsson hat gerade seinen ersten Split bei G2 Esports absolviert. Während der Schwede mit seinem Team nach einer dominanten Regular Season zwar überraschend im Halbfinale der Playoffs scheiterte, lief es für den Star-AD-Carry persönlich nach wie vor überragend.

Mit einer sagenhaften KDA von 12.61 spielte Rekkles - zumindest in der regulären Saison - alles und jeden an die Wand. Die Berufung ins All Pro Team sowie der MVP-Titel waren nur die logische Konsequenz seiner starken Leistung. Es schien nur eine Frage der Zeit, bis mit Rekkles auch für G2 wieder etwas zählbares in Form von Titeln kommen würde.

Ein halbes Jahr später sieht die Welt ganz anders aus. G2 schied im Sommer, wie schon im Frühling, frühzeitig in den Playoffs aus. Schlimmer noch: Zum ersten Mal in ihrer bis dato extrem erfolgreichen Geschichte verpasste man die Qualifikation für die Worlds.

Und Rekkles?

Dieser fand sich auf einmal - gemeinsam mit Toplaner Martin „Wunder“ Hansen und Support Mihael „Mikyx“ Mehle, sowie Coach Fabian „Grabbz“ Lohmann - auf der Abschussliste von G2 wieder. Und obwohl man meinen könnte, dass die Interessenten bei dem Star-ADC Schlange stehen würden, kam es anders. Lange Zeit gab es nicht einmal Gerüchte um einen potenziellen Abnehmer für den Schweden.

Dann platze gestern die Bombe: Kein Verbleib in der LEC, kein Wechsel nach China oder Südkorea, nicht einmal die amerikanische LCS ist es geworden - Rekkles wechselt in die zweitklassige französische Liga LFL zu Karmine Corp.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dabei soll der 25-jährige einen Zwei-Jahres-Deal unterschrieben haben, der ihm insgesamt eine Millionen US-Dollar Gehalt einbringen wird.

Ersetzt werden soll der Superstar bei G2 mit dem Spanier Victor „Flakked“ Lirola, der vom Academy Team der MAD Lions aus Madrid kommt und bis dato in der spanischen Liga LVP SuperLiga spielte.

Deutscher RKR als Humanoid-Ersatz! Wohin mit Nisqy?

Die MAD Lions haben wohl einen Nachfolger für Marek „Humanoid“ Brazda gefunden! Dieser sei kein Geringerer als der Deutsche Steven „RKR“ Chen. Der Midlaner spielte seit Mai 2020 für die Berliner eSports Organisation BIG in der Prime League und scheint nun bereit für den nächsten Schritt zu sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Anscheinend sollen die MAD Lions RKR eine Startgarantie gegeben haben, auch wenn Humanoid allen Gerüchten zum Trotz doch noch beim LEC-Meister bleiben sollte - die Verhandlungen mit Fnatic stocken momentan.

Der Leidtragenden der ganzen Geschichte wäre momentan Yasin „Nisqy“ Dincer, der bei einer Fnatic-Verpflichtung von Humanoid noch ohne Team für die neue Saison dastehen würde. Seine Hoffnungen auf einen Platz bei Cloud 9 wurden jüngst zerschlagen, als das amerikanische Team bekannt gab, dass sie ihren langjährigen Toplaner Ibrahim „Fudge“ Allami auf die Midlane ziehen werden.

Großer Umbruch bei FNC - Adam vor Absprung, Razork für Bwipo

Laut dem eSports-Portal upcomer.com soll es ein mündliches Abkommen über den Trade von Adam „Adam“ Maanane geben. Der Toplaner soll demnach von Fnatic zu Team BDS wechseln.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Franzose wechselte erst im vergangenen Mai von Karmine Corp in die LEC. Nun geht die Reise für den 19-jährigen nach nur einem Split beim neusten Mitglied der europäischen Liga weiter.

Bei Fnatic deuten die Zeichen, nach einer eigentlich erfolgreichen Saison mit Worlds- und Summer-Split-Final-Teilnahme, auf einen großen Umbruch hin, denn Adam ist nicht der Einzige der den ehemaligen Rekordmeister der LEC verlassen soll.

Auch Gabriel „Bwipo“ Rau ist dabei den Markt zu sondieren, der Belgier hat das Kapitel Fnatic wohl für sich schon geschlossen, seinen Vertrag wollte der 22-jährige nicht verlängern. Ersatz soll anscheinend auch schon bereitstehen: Ivan „Razork“ Martin Diaz, der die letzten vier Splits bei LEC-Konkurrent Misfits Gaming verbracht hat und momentan Free Agent ist, soll ab sofort Fnatics Jungle besetzen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der 21-jährige soll einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben haben.

Bestätigt: PowerOfEvil wechselt innerhalb der LCS

Tristan „PowerOfEvil“ Schrage ist nicht länger Teil von Team SoloMid. Der deutsche Midlaner bestätigte seinen Wechsel via Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei den Immortals ersetzt der 24-jährige EU-Import, der inzwischen schon seit Ende 2017 in der amerikanischen LCS aktiv ist, David „Insanity“ Challe, der die Midlane-Position seit Juni 2020 besetzt hatte.

Mikyx vor Wechsel nach Amerika?

Wie oben schon erwähnt, ist es bei G2 Esports nicht nur Rekkles der in der kommenden Saison nicht mehr im Aufgebot stehen soll. Auch Mihael „Mikyx“ Mehle und Martin „Wunder“ Hansen sind angehalten worden sich ein neues Team zu suchen.

Bei Ersteren scheint nun auch Bewegung in die Sache gekommen zu sein. Tyler Esguerra von dotesports.com bringt den Star-Support mit Team SoloMid in Verbindung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bisher bleibt es aber noch bei einem Gerücht. Vollzug ist noch nicht gemeldet worden.

15. November

Perkz vor Rückkehr in die LEC?

Erst vor einem Jahr wechselte mit Luka „Perkz“ Perkovic eines der Aushängeschilder der LEC über den großen Teich nach Amerika zu Cloud9. Nach nur einem Jahr scheint das LCS-Abenteuer für den Kroaten schon wieder vorbei zu sein.

Der 23-jährige Midlaner, dessen Vertrag eigentlich noch bis Ende 2023 lief, wurde von seinem Team sogar schon via Twitter offiziell verabschiedet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wohin es Perkz, der nach wie vor noch zu den besten Midlanern der Welt gezählt werden kann, zieht, ist bisher noch unklar. Die Zeichen deuten in Richtung Europa. Dort gilt Team Vitality als Frontrunner im Hinblick auf eine etwaige Verpflichtung des Kroaten.

Team Vitality mit Transfer-Hattrick?

Doch nicht nur Perkz allein soll im Blickfeld des französischen Teams sein. Sowohl an Barney „Alphari“ Morris von Team Liquid, als auch an MAD-Lions-ADC Matyas „Carzzy“ Orsag soll das Bienen-Team dran sein.

Sollte Vitality tatsächlich den Transfer-Hattrick tätigen, würde das das Team mit den verbleibenden Oskar „Selfmade“ Boderek (Jungle) und Labros „Labrov“ Papoutsakis (Support) direkt in die Riege der Top-Teams der LEC katapultieren. Zumindest vom rohen Talentlevel her.

MAD: Nicht nur Carzzy - Steht auch Humanoid vor dem Absprung?

Stichwort LEC: Anscheinend möchte nicht nur Matyas „Carzzy“ Orsag den MAD Lions den Rücken kehren, auch Midlaner Marek „Humanoid“ Brazda scheint nach zwei LEC-Titeln in Folge auf der Suche nach einer neuen Herausforderung zu sein. Laut dem LEC-Insider „LEC Wooloo“ scheint Fnatic Chancen auf eine Verpflichtung des Tschechen zu haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Inwiefern an diesem Gerücht etwas dran ist, werden die nächsten Tage zeigen. Sollte Humanoid tatsächlich zu FNC wechseln, würde er dort Yasin „Nisqy“ Dincer ersetzen.

Während das Humanoid-FNC-Gerücht noch als eher vage bezeichnet werden darf, steht Carrzys LEC interner Abgang zu Team Vitality schon so gut wie fest. Das dieser Wechsel mehr als nur ein Gerücht sein könnte, zeigen auch Informationen, die besagen, dass sich die MAD Lions schon mündlich mit dem Carzzy-Ersatz William „UNF0RGIVEN“ Nieminen auf einen Vertrag geeinigt haben soll.

Der 21-jährige Schwede spielte bisher bei SK Gaming Prime in der Entwicklungsliga Prime League.

Excel: Patrik verlängert

Während es momentan vor allem auf der Position des AD-Carries viel Bewegung in der LEC gibt, scheint man bei Excel Esports auf Kontinuität in der Botlane zu setzen. Laut Leaguepedia wurde der Vertrag des 21-jährigen Tschechen Patrik „Patrik“ Jiru bis 2023 verlängert.

Bewegung könnte es im britischen Team trotzdem geben. Anscheinend ist man bemüht den ehemaligen Rogue-Toplaner Finn „Finn“ Wiestal zurück in die LEC zu bringen. XL gab eigens via Twitter per Rätsel-Tweet einen Hinweis auf den bevorstehenden Move.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hintergrund ist, dass Finn, der momentan noch bei Counter Logic Gaming in der LCS spielt, bekannt ist für sein überragendes Kled-Play. Auch das Ninjas-in-Pyjamas-Logo, sowie der LCS-Hinweis deuten klar in die Richtung des Schweden. Finn selbst zeigte sich einer Neuausrichtung durchaus offen, wie er vor kurzem auf Twitter verlauten ließ.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eine Rückkehr in die LEC scheint also wenig bis gar nichts im Weg zu stehen.

Urgestein Bjergsen verlässt TSM! Mit Bwipo zu Team Liquid?

Während mit Finn ein Toplaner zurück in die LEC kommt, könnte ein anderer - zumindest ehemaliger - Europa in Richtung Amerika verlassen. Ehemalig deshalb, weil es sich dabei um Fnatics Gabriel „Bwipo“ Rau handelt, der erst seit diesem Jahr im Jungle spielt. Die Jahre davor machte sich der Belgier einen Namen auf der Toplane.

Nun scheint es, als hätte Team Liquid ein Auge auf den 22-jährigen geworfen und vor ihn im Falle eines Alphari-Abgangs (siehe oben) wieder für seine ursprüngliche Position zu verpflichten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bwipo selbst ist auf dem Markt und schaut sich aktiv um. Seinen am 16. November auslaufenden Vertrag wollte er nach vier Jahren bei Fnatic wohl nicht mehr verlängern.

Bei Team Liquid würde der Belgier auf TeamSolo-Mid-Urgestein Sören „Bjergsen“ Bjerg treffen, der TSM nach acht Jahren tatsächlich verlassen wird.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der 25-jährige Veteran soll nach seinem Jahr als Head Coach wieder in den aktiven Bereich zurückkehren und bei Team Liquid die nach Perkz‘ Abgang vakante Midlane-Position besetzen.

Kommt der FPX-Roster-Reset? Wohin mit Doinb und Nuguri?

Zum Abschluss noch ein Gerücht aus der chinesischen LPL, welches - sollte es sich bewahrheiten - das Potenzial hat, die Kräfteverhältnisse in theoretisch jeder Liga zu verändern. Offenbar denken die Verantwortlichen bei FunPlus Phoenix darüber nach ihr Roster nach der verkorksten Worlds-Teilnahme komplett zu überarbeiten.

Das würde bedeuten, dass mit Jang „Nuguri“ Ha-Gwon und Kim „Doinb“ Tae-sang zwei Superstars der Szene verfügbar wären. Sowohl Toplaner Nuguri als auch Midlaner Doinb sind ehemalige Weltmeister und gehören nach wie vor, trotz dem enttäuschenden Worlds 2021 als man mit FPX als Favorit gehandelt schon in der Gruppenphase ausschied, zu den besten ihrer Zunft.

Bisher deuten die Zeichen auf ein Engagement in Südkorea, dem Heimatland beider Stars. Doch sollten beide tatsächlich auf dem Markt sein, wird es sicherlich auch das ein oder andere Team aus Europa oder Amerika geben, das zumindest theoretisch mit dem Gedanken gespielt hat, einen der Hochkaräter für das eigene Roster zu verpflichten.