Anzeige
Home>eSports>Rainbow Six Siege>

R6S-Champion! DarkZero schlägt Astralis im Six Charlotte Major Finale 2022

Rainbow Six Siege>

R6S-Champion! DarkZero schlägt Astralis im Six Charlotte Major Finale 2022

Anzeige
Anzeige

DarkZero ist R6S-Major-Champion

DarkZero ist R6S-Major-Champion

Am gestrigen Sonntag krönte sich DarkZero Esports in Charlotte zum besten Team in Rainbow Six Siege. Das Major-Endspiel musste über die gesamte Distanz von fünf Maps gespielt werden.
In einem äußerst spannenden Finale besiegt DarkZero Esports Astralis mit 3:2 und krönt sich zum Major-Sieger.
In einem äußerst spannenden Finale besiegt DarkZero Esports Astralis mit 3:2 und krönt sich zum Major-Sieger.
© Ubisoft/Kirill Vision
Florian Merz
Florian Merz

Es war ein steiniger Weg ins Finale und auch in diesem musste DarkZero Esports über die volle Distanz gehen. Der frisch gebackene Major-Champion hatte alle Hände voll zu tun, um am Ende in Charlotte den Sieg davonzutragen.

Im gesamten Turnierverlauf verlor das Team lediglich ein Gruppenspiel gegen w7m eSports, wenn auch mit einem äußerst knappen Endergebnis, und musste trotzdem in jeder Runde alle angesetzten Maps absolvieren.

Zwischen Hammer und Ambos - Astralis im Finale

DarkZero zählt zu den profiliertesten Teams in der Welt von Rainbow Six Siege, weshalb eine Finalteilnahme nicht überraschend kommt. Bereits 2020 konnte die Organisation das North America Major für sich entscheiden und beim Six Invitational 2022 einen respektablen siebten/achten Platz belegen. Finalgegner Astralis wiederum galt für viele als die Überraschung. Auf dem Konto der hauptsächlich für ihr Counter-Strike-Roster bekannten eSports-Organisation stand bislang lediglich ein großer Erfolg, als die NAL - Season 2022 - Stage 1 gewonnen werden konnte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Leistung im Finale zeigte jedoch, dass auch in Zukunft mit den Spielern der dänischen eSports-Organisation zu rechnen ist - sollten diese das Niveau entsprechend halten können.

Tatsächlich gelang es dem vermeintlichen Underdog bereits die erste Map, „Villa“, für sich zu entscheiden. Im Anschluss kam DarkZero eindrucksvoll zurück und gewann „Club House“ mit 7:3 sowie „Border“ mit 7:4 souverän. Ganz wollte sich Astralis dann aber doch nicht geschlagen geben und verkaufte sich auf „Oregon“ extrem teuer und zwang dem späteren Champion das alles entscheidende fünfte Match auf „Bank“ auf. In diesem machte DarkZero kurzen Prozess und sicherte sich mit dem finalen Endstand von 7:4 den Major-Sieg sowie ein Preisgeld von insgesamt 200.000 US-Dollar sowie 375 Punkte für die Weltmeisterschaft.