Anzeige
Home>eSports>Valorant>

Valorant Masters Kopenhagen: Drei Teams aus EMEA! Das gesamte Teilnehmerfeld im Überblick

Valorant>

Valorant Masters Kopenhagen: Drei Teams aus EMEA! Das gesamte Teilnehmerfeld im Überblick

Anzeige
Anzeige

Valorant: Masters Kopenhagen

Valorant: Masters Kopenhagen

Nachdem die Challengers ihre Playoffs in den einzelnen Regionen abgeschlossen haben, steht jetzt fest, wer sich für das globale Offline-Event in der Hauptstadt von Dänemark qualifiziert hat.
Drei Teams sind aus der VCT EMEA qualifiziert: Fnatic, FunPlus Pheonix und Guild Esports
Drei Teams sind aus der VCT EMEA qualifiziert: Fnatic, FunPlus Pheonix und Guild Esports
© Valorant Champions Tour via Twitter

Aus der EMEA Region dürfen sich drei Teams über eine Teilnahme an den Masters freuen. Allen voran ist Fnatic nach einer mehr als überzeugenden Performance über die ganze Stage wieder mit dabei. Das Team um Jake „Boaster“ Howlett kam im April in Reykjavík nicht über einen elften Platz hinaus, in der zweiten Stage der europäischen Liga konnte sich das Team jedoch ungeschlagen, sowohl im Round-Robin als auch in den Playoffs, in eine starke Position für die Masters bringen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neben dem Sieger der Challengers EMEA konnten sich auch FunPlus Phoenix und Guild Esports für das Turnier qualifizieren.

Valorant Masters Kopenhagen: Reykjavik-Sieger OpTic Gaming wieder qualifiziert

Auch der Kanadier Pujan „FNS“ Mehta konnte sich mit seinem Team OpTic Gaming wieder einen Platz bei den Masters sichern. Das in der Nordamerikanischen Challengers spielende Siegerteam des letzten Masters-Turniers in Island musste sich jedoch in den Playoffs der zweiten Stage XSET geschlagen geben, die sich zuvor gegen den FaZe Clan in der Lower Bracket durchsetzen konnten.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Des Weiteren sind folgende Teams für das 500.000 USD Preisgeld schwere Turnier qualifiziert:

  • DRX (Korea Challengers): Konnten sich im ersten Turnier dieses Jahr auf Platz fünf bis sechs kämpfen, wo sie dann ZETA Division unterlagen
  • Paper Rex und XERXIA (APAC Challengers): Keine Veränderungen gab es in der APAC Region, wie auch zum Turnier in Island konnten sich die beiden Teams gegen starke Konkurrenten wie Team Secret oder ONIC Esports durchsetzen
  • Northeption (Japan Challengers): Für das Team mit zwei Koreanern und drei Japanern wird es der erste Auftritt auf der großen Bühne. Bis zum heutigen Zeitpunkt konnte das Team gerade mal knapp über 10.000 USD Preisgeld sammeln
  • Leviatán (LATAM Challengers): Nachdem das Team im südamerikanischen Playoff der Zweitplatzierten zuletzt den kürzeren gegen Ninjas in Pyjamas gezogen hatte, konnten sie sich dieses Mal direkt für das Event qualifizieren
  • LOUD (Brazil Challengers): Der absolute Underdog konnte letztes Mal ordentlich Eindruck bei den großen Teams schinden. Nur gegen OpTic Gaming hatte es im Finale nicht gereicht. So leicht wird man das Team dieses Mal nicht unterschätzen.

Der zwölfte Platz im Turnier wird noch zwischen den zweitplatzierten der beiden Ligen aus Südamerika ausgespielt. Hier treffen am 30.06.2022 Ninjas in Pyjamas (Brazil) und KRÜ Esports (LATAM Challengers) aufeinander.