VBL: Leipzig gewinnt ohne Demme

VBL: Leipzig gewinnt ohne Demme

Diego Demme ist neben seiner Tätigkeit als aktiver Fußballprofi bei RB Leipzig auch im eSports-Team aktiv. Dieses musste am letzten Spieltag auf ihn verzichten.
Sein eSports-Team siegt auch ohne ihn: Diego Demme
Sein eSports-Team siegt auch ohne ihn: Diego Demme
© Getty Images
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 22. Nov

RB Leipzig hat ohne Fußballprofi Diego Demme zum Abschluss des sechsten Spieltages der VBL Club Championship einen Erfolg gefeiert. 

Die Leipziger setzten sich angeführt vom früheren deutschen Meister Cihan Yasarlar gegen Eintracht Frankfurt mit 5:2 (1:0, 1:1, 2:2) durch. 

Im zweiten Spiel des Abends gab es im Frankenderby zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg ein 4:4 (3:2, 1:1, 0:1). Der Club traf im Doppel erst in der Nachspielzeit zum Sieg, ist in der Tabelle weiterhin Vierter und darf sich damit über eine geglückte Generalprobe für das Derby in der 2. Bundesliga am Sonntag freuen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Bei den Leipzigern soll Demme in der laufenden Saison in ausgewählten Spielen der VBL zum Einsatz kommen. Die Liga wird an 21 Spieltagen ohne Rückrunde ausgetragen. Jede Begegnung findet in einem dem Davis Cup ähnlichen Format statt. Zwei Partien werden im Eins-gegen-Eins gespielt (jeweils eine auf der Playstation und eine auf der Xbox). Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt.