Anzeige

Der Primus kommt

Der Primus kommt

2. Liga: SV Werder Bremen – FC St. Pauli (Samstag, 13:30 Uhr)
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1
-
-

Beim kommenden Gegner von Bremen lief es zuletzt wie am Schnürchen – der FC St. Pauli wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Gegen den SV Sandhausen kam der SV Werder Bremen im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). St. Pauli muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Für Werder gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Gegenwärtig rangiert das Heimteam auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Zwischenbilanz von Bremen liest sich wie folgt: vier Siege, drei Remis und vier Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der SV Werder Bremen nur einen Sieg zustande.

Der FC St. Pauli holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit 25 Zählern führt der Gast das Klassement der 2. Liga souverän an. Offensiv sticht St. Pauli in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 27 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der aktuelle Ertrag des FC St. Pauli zusammengefasst: achtmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. St. Pauli scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Vor allem die Offensivabteilung des FC St. Pauli muss Werder in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Als bequemer Gegner gilt Werder nicht. 27 Gelbe Karten kassierte der SV Werder Bremen schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für St. Pauli demnach nicht werden.

Gegen Bremen sind für den FC St. Pauli drei Punkte fest eingeplant.