Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg, 2:0 (2:0)

Fußball>

2. Liga: SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg, 2:0 (2:0)

Anzeige
Anzeige

Darmstadt gut in Form

Darmstadt gut in Form

2. Liga: SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg, 2:0 (2:0)
Darmstadt 98 untermauert weiter die Aufstiegsambitionen. Der Sieg gegen Nürnberg wird jedoch von einem Becherwurf gegen einen Lilien-Profi überschattet.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei Darmstadt holte sich der Club eine 0:2-Schlappe ab. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SV Darmstadt 98 wurde der Favoritenrolle gerecht.

Die 14.500 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Tobias Kempe brachte den Gastgeber bereits in der achten Minute in Front. In der 27. Minute brachte Phillip Tietz das Netz für die Mannschaft von Torsten Lieberknecht zum Zappeln. Mit der Führung für Darmstadt ging es in die Halbzeitpause. In der Pause stellte Robert Klauß um und schickte in einem Doppelwechsel Johannes Geis und Christoph Daferner für Sadik Fofana und Jens Castrop auf den Rasen. Der SV Darmstadt 98 stellte in der 72. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Aaron Seydel, Magnus Warming und Emir Karic für Tietz, Braydon Manu und Marvin Mehlem auf den Platz. Robert Klauß wollte Nürnberg zu einem Ruck bewegen und so sollten Erik Shuranov und Jan Gyamerah eingewechselt für Kwadwo Duah und Enrico Valentini neue Impulse setzen (82.). Letztendlich hatte Darmstadt Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als er die Führung mit in die Kabine nahm – ein Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Darmstadt 98 in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Die Saisonbilanz von Darmstadt sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei fünf Siegen und drei Unentschieden büßte der SV Darmstadt 98 lediglich eine Niederlage ein. Seit acht Begegnungen hat Darmstadt das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Der 1. FC Nürnberg findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Die Offensive der Gäste strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Club bis jetzt erst neun Treffer erzielte. Drei Siege, ein Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Nürnberg bei.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. Der SV Darmstadt 98 reist am 30.09.2022 zum SC Paderborn 07, während der 1. FC Nürnberg zwei Tage später beim Karlsruher SC zu Gast ist.