Anzeige
Home>Fußball>

2. Bundesliga: Club-Torhüter muss operiert werden

Fußball>

2. Bundesliga: Club-Torhüter muss operiert werden

Anzeige
Anzeige

Club-Torhüter muss operiert werden

Club-Torhüter muss operiert werden

Christian Mathenia vom 1. FC Nürnberg hat sich im letzten Einsatz vor der WM-Pause schwer verletzt und muss operiert werden.
Nürnberg setzt sich gegen den SC Paderborn durch und überwintert auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Kwadwo Duah wird mit seinem Doppelpack zum Matchwinner.
SID
SID
von SID

Torhüter Christian Mathenia vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg hat sich im letzten Einsatz vor der WM-Pause einen Sehnenanriss in der Schulter zugezogen.

Der 30-Jährige wird noch in dieser Woche operiert, das gab der Club am Mittwoch bekannt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Mathenia verletzte sich im Heimspiel gegen den SC Paderborn (2:1), als er in der 30. Minute einen Schuss an die Latte lenkte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Der Schlussmann ist der dritte Profi nach James Lawrence (Innenband- und Innenmeniskus-Riss) und Erik Wekesser (Verletzung des vorderen Kreuzbands), der nach dem SCP-Spiel unters Messer muss. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Beim 1:1-Unentschieden zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg kommt es zu einer ungewöhnlichen roten Karte, als der Rostocker Vereinsarzt einen Spieler schubst.
02:32
Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg (1:1): Tore und Highlights | 2. Bundesliga