Anzeige

Rachefoul? Horror-Verletzung bei England-Star

Rachefoul? Horror-Verletzung bei England-Star

Nach einem üblen Foul verletzt sich ein junger Profi von Leicester City schwer - die Fans vermuten Absicht hinter dem rigorosen Einsteigen des Gegenspielers.
Der FC Villarreal hat die Europa League gewonnen. Die Mannschaft wurde von tausenden Fans jubelnd empfangen und gefeiert.
. SPORT1
von SPORT1
05.08.2021 | 15:53 Uhr

Wesley Fofana hat sich bei einem Vorbereitungsspiel mit Leicester City gegen den FC Villarreal schwer verletzt.

Wie der Verteidiger der Foxes bei Instagram selbst bestätigte, zog er sich bei einem üblen Foul einen Wadenbeinbruch zu. Weitere Schäden im lädierten Bein sind aber offenbar nicht ausgeschlossen, zusätzliche Untersuchungen stehen noch aus.

Der 20-Jährige hatte sich in der vergangenen Saison in die Herzen der Fans gespielt und hätte auch in der kommenden Spielzeit wieder seinen Stammplatz in der Innenverteidigung einnehmen sollen. Daraus wird nun vorerst nichts, ihm droht eine monatelange Pause.

Verletzt hatte er sich bei einem Foul von Gegenspieler Fernando Nino. Der Villarreal-Profi war seitlich in Fofana gegrätscht und hatte dabei dessen Bein unter dem eigenen Körper eingeklemmt.

Fans vermuten Absicht hinter Nino-Foul

In den Sozialen Medien vermuteten viele Fans eine Revancheaktion von Nino - denn er war zuvor von Fofana gefoult worden, dieser hatte ihn durchaus empfindlich an der Achillessehne getroffen.

Bei beiden Vergehen war aber keine offensichtliche Absicht zu erkennen. Nino ging zwar ein großes Risiko ein, spielte bei seinem folgenschweren Tackling aber sogar den Ball.

Wohl auch deshalb wurde er nicht vom Platz gestellt, später traf er sogar noch für sein Team. Leicester setzte sich dennoch mit 3:2 durch.