Anzeige

Tuchel mit Ansage an Havertz

Tuchel mit Ansage an Havertz

Kai Havertz entwickelt sich unter Thomas Tuchel zu einem unverzichtbaren Spieler für Chelsea. Der deutsche Coach ist vom 22-Jährigen begeistert.
Chelseas Trainer Thomas Tuchel zeigte seine Gesangsstimme, während er auf die Pressekonferenz nach dem 1:0-Sieg von Chelsea gegen Zenit in der UEFA Champions League wartete.
. SPORT1
von SPORT1
am 19. Sept

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat vor dem Duell der Blues am Sonntag gegen Tottenham Hotspur (ab 17.30 Uhr im LIVETICKER) eine wahren Lobeshymne auf Kai Havertz losgelassen.

„Wenn man so viel Talent hat, muss man das absolute Maximum aus sich herausholen, und was das absolute Maximum für diesen Jungen ist, weiß niemand“, sagte Tuchel.

Gleichzeitig „drohte“ der deutsche Coach seinem Landsmann dauerhaft auf die Nerven zu gehen, damit Havertz sein Potenzial ausschöpft. „Der Junge hat so viel Talent, dass er keine ruhige Sekunde mit mir haben wird.“

Der 22-Jährige, der im Sommer 2020 für einen Sockelbetrag von 80 Millionen Euro von Leverkusen an die Stamford Bridge wechselte, hatte in seiner ersten Saison zunächst Anlaufschwierigkeiten, ehe mit seinem Tor im Champions-League-Finale gegen Manchester City den Schlusspunkt setzte.

Tuchel über Havertz: „Er hat alles“

In der aktuellen Spielzeit macht er da weiter, wo er im Mai aufhörte - mit dem Selbstvertrauen, das ihm in seinen ersten Monaten im Verein fehlte.

„Er hat den Körper, er hat das Talent, er hat den Kopf, er hat den Glauben, dass er ganz oben mitspielen kann, er hat alles“, schwärmte Tuchel, der nur eine kleine Delle nach WM-Qualifikationsspielen bemerkte.

„Ich fand ihn nach der Länderspielpause etwas müde, er war auch während der Spiele für Deutschland etwas krank, aber jetzt ist er in sehr guter Form und hat einen guten Eindruck hinterlassen, ein gutes physisches Spiel gegen Zenit, als er von der Bank kam.“