Anzeige

Schmach für Roma-Kapitän nach Debakel

Schmach für Roma-Kapitän nach Debakel

Nach dem Fiasko in der Europa Conference League bei FK Bodö/Glimt bekommen die Stars von AS Rom auch den Unmut ihrer Fans zu spüren.
Lorenzo Pellegrini ist Kapitän der AS Rom
Lorenzo Pellegrini ist Kapitän der AS Rom
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Ausflug nördlich des Polarkreises in der Europa Conference League ist für die AS Rom zu einem historischen Debakel ausgeartet.

Die Elf von Trainer José Mourinho kassierte beim norwegischen Team von FK Bodö/Glimt eine 1:6-Schlappe - die größte Schmach im Trainerleben des portugiesischen Startrainers.

Dabei verzichtete Mourinho auf zahlreiche Stammspieler und gab der zweiten Garde eine Chance, was sich bitter rächte.

„Ich bin derjenige, der beschlossen hat, mit diesem Team zu spielen“, sagte Mourinho. „Die ersten 12-13 Spieler sind eine Sache, die anderen sind eine andere. Das einzig Gute ist, dass Sie mich jetzt nicht mehr fragen werden, warum immer die gleichen Spieler spielen“, wandte er sich an die Journalisten. (Service: Ergebnisse und Spielplan der Conference League)

Nach dem Debakel während der 90 Minuten erlebten einige Spieler eine weitere Schmach nach Abpfiff.

Laut Gazzetta dello Sport gingen Roma-Kapitän Lorenzo Pellegrini und Tammy Abraham - beide in der 60. Minute eingewechselt - zu den über 400 Fans, die die lange Reise mitgemacht hatten.

Pellegrini zog sein Trikot aus und wollte es den wütenden Anhängern überreichen - doch die lehnten dankend ab und warfen es ihm zurück.

Fünf Minuten lang diskutierte Pellegrini mit den Roma-Fans, bevor er in die Kabine trottete. Es wird künftig bessere Gelegenheiten geben, den Roma-Fans sein Trikot zu überreichen...


MEHR DAZU