Anzeige

Badstuber-Premiere am 11. Spieltag

Badstuber-Premiere am 11. Spieltag

Ex Bayern-Verteidiger Holger Badstuber feiert mit seinem neuen Klub seinen ersten Saisonsieg.
Während Julian Nagelsmann das 4:0 seiner Bayern gegen Hoffenheim von zuhause aus schauen musste, coachte Dino Toppmöller den FCB. Der Co-Trainer erklärt, wie er mit Nagelsmann während dem Spiel kommunizierte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Elf Spiele hat es gedauert, bevor Holger Badstuber sich über den ersten Liga-Sieg mit seinem neuen Verein FC Luzern freuen durfte. Jetzt ist es so weit.

Am elften Spieltag der Schweizer Credit Suisse Super League gewann Badstuber mit dem FC Luzern das Heimspiel gegen den Liga-Nachbarn FC St. Gallen mit 2:0.

Dejan Sorgic (26.) und Ibrahima Ndiaye (52.) waren die Torschützen für die Luzerner.

Badstuber in der Abwehr gesetzt

In den bisherigen Spielen holte das Team von Trainer Fabio Celestini bei fünf Pleiten lediglich sechs Unentschieden. Badstuber wurde aufgrund von fehlender Leistung mitverantwortlich für die sportlich brisante Lage gemacht und scharf kritisiert.

Mit dem Sieg springt man auf Platz sieben in der Liga, hat aber mit jetzt neun Punkten nur zwei Zähler mehr als Schlusslicht FC Lausanne, bei dem das Badstuber-Team am nächsten Spieltag gastiert.

Badstuber selbst hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten bei seinem neuen verein mittlerweile in der Innenverteidigung festgespielt.