Anzeige

Ex-HSV-Star lästert über Courtois

Ex-HSV-Star lästert über Courtois

Ex-Profi Rafael van der Vaart kann die Kritik von Belgien-Keeper Thibaut Courtois an der Belastung der Spieler nicht nachvollziehen. Er findet klare Worte.
Thomas Müller wurde auf der Pressekonferenz der Nationalmannschaft kalt erwischt. Von der Nations League nächsten Sommer wusste er noch nichts.
. SPORT1
von SPORT1
13.10.2021 | 08:11 Uhr

Heftiger Gegenwind für Thibaut Courtois.

Der Torwart von Real Madrid hatte nach dem Spiel um Platz drei seiner Belgier in der Nations League gegen Italien (1:2) heftige Kritik an der UEFA geübt. „Dieses Spiel ist nur ein Spiel fürs Geld, da müssen wir ganz ehrlich sein. Wir haben dieses Spiel nur bestritten, weil es für die UEFA zusätzliche Einnahmen bedeutet, indem noch ein Spiel im Fernsehen läuft“, sagte der Schlussmann von Real Madrid nach der Partie.

Zudem beklagte Courtois die seiner Meinung nach zu hohe Belastung der Spieler. „Ich finde das albern“, äußerte sich Rafael van der Vaart während eines Auftritts bei der Niederländischen Rundfunkstiftung (NOS) als Experte für das Spiel Holland gegen Gibraltar.

Van der Vaart: „Wettbewerbe sind der größte Spaß“

Der ehemalige Real-Spieler ergänzte: „Lass ihn die Hälfte seines Gehalts zurückgeben und er hat Anspruch auf sechs Monate Urlaub“. Van der Vaart spielte von 2008 bis 2010 bei den Königlichen, er schnürte unter anderem auch für den Hamburger SV und Tottenham Hotspur die Fußballstiefel.

„Geh einfach Fußball spielen. Ein Klub zahlt dir viel Geld. Natürlich ist der Terminkalender voll, aber das haben wir alle schon durchgemacht“, sagte der 38-Jährige. Sein Urteil:Wettbewerbe sind der größte Spaß, den es gibt. Sie jammern.“

Courtois hatte den Terminplan im internationalen Fußball hart kritisiert. „Im Juni ist es wieder so: vier Nations-League-Spiele - warum? Nächstes Jahr haben wir eine WM im November, wir müssen wieder bis spät im Juni spielen. Wir werden uns Verletzungen zuziehen - und niemand interessiert sich mehr für die Spieler“, schimpfte er.

Die Verantwortlichen würden sich seiner Meinung nach „nur für ihre Taschen“ interessieren. Wir sind keine Roboter!“ Zustimmung bekam der belgische Nationalkeeper unter anderem von Liverpool-Legende Jamie Carragher „Ein brilliantes Interview von Thibaut Courtois“, twitterte der langjährige Verteidiger. „Alles, was er sagt, ist richtig, insbesondere über Spiele um den 3. Platz bei Turnieren. Diese Spiele sind absolute Zeitverschwendung.“

Van der Vaart könne hingegen nicht nachvollziehen, dass ausgerechnet ein Torhüter auf Müdigkeit verweise, denn „er steht nur ein bisschen da“.