Anzeige
Home>Fußball>

FC Barcelona und FC Sevilla vom spanischen Pokal ausgeschlossen

Fußball>

FC Barcelona und FC Sevilla vom spanischen Pokal ausgeschlossen

Anzeige
Anzeige

Barca aus dem Pokal ausgeschlossen

Der spanische Fußballverband greift hart durch! Der FC Barcelona und der FC Sevilla werden trotz ihrer Siege vom Pokal-Wettbewerb ausgeschlossen.
Die Frauen des FC Bayern haben in der Champions League für eine Rekordkulisse gesorgt. Den überraschenden 3:1-Erfolg gegen Barca verfolgten 24.000 Zuschauer.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Schlechte Nachrichten für die Frauenmannschaft des FC Barcelona. Das Team wurde aus dem spanischen Pokal, der Copa de la Reina, ausgeschlossen. Und das nach einem 9:0-Kantersieg gegen Osasuna.

Der Grund: Barca hat die brasilianische Stürmerin Geyse eingesetzt, obwohl diese eigentlich von der Tribüne aus hätte zusehen müssen. Im Pokalfinale des vergangenen Jahres war die 24-Jährige vom Platz geflogen und hätte nun im ersten Spiel der neuen Pokalsaison ihre Sperre absitzen müssen.

Doch Geyse stand auf dem Platz und erzielte sogar einen Treffer. Osasuna legte in der Folge offiziell Beschwerde ein – und bekam Recht.

Barca und Sevilla suspendiert

Der Trainer der Barca-Frauen, Jonathan Giraldez, erklärte den Aufstellungs-Patzer damit, dass die Sperre der Sportlerin nicht auf der Website des spanischen Fußballverbandes zu finden gewesen sei.

Herren-Trainer und Fußball-Legende Xavi zeigte sich derweil deutlich einsichtiger, als er von spanischen Journalisten auf das Urteil angesprochen wurde. „Es gibt Gesetze und das ist unser Fehler. Wir müssen offen darüber sprechen“, sagte Xavi.

Übrigens: Auch die Frauen-Mannschaft des FC Sevilla wurde vom Pokal ausgeschlossen. Die Andalusier hatten mit Mittelfeldspielerin Nagore Calderon Rodriguez den exakt gleichen Fehler begannen. Auch Sevilla hatte sein Spiel gegen Villarreal gewonnen, am Ende stand ein 1:0 auf der Anzeigentafel.

Ob beide Vereine Berufung einlegen, ist aktuell noch nicht bekannt.