Anzeige

Eintracht Braunschweig auf fremden Plätzen eine Macht

Eintracht Braunschweig auf fremden Plätzen eine Macht

3. Liga: FC Viktoria Köln – Eintracht Braunschweig (Samstag, 14:00 Uhr)
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1
-
-

Braunschweig will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Vikt. Köln punkten. Am letzten Spieltag kassierte der FC Viktoria Köln die achte Saisonniederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern. Letzte Woche siegte Braunschweig gegen den SV Meppen mit 5:0. Somit nimmt Eintracht Braunschweig mit 32 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein.

Gegenwärtig rangiert Viktoria auf Platz 15, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

An der Abwehr von Eintracht Braunschweig ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 18 Gegentreffer musste der Gast bislang hinnehmen. Das bisherige Abschneiden von Braunschweig: neun Siege, fünf Punkteteilungen und vier Misserfolge. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Eintracht Braunschweig dar.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive von Vikt. Köln und der starken Offensive von Braunschweig steht dem FC Viktoria Köln eine Herkulesaufgabe bevor. Trumpft Viktoria auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-3-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Eintracht Braunschweig (5-2-2) eingeräumt. Offenbar teilte der Gastgeber gerne aus. 85 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Mit Braunschweig trifft der FC Viktoria Köln auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.