Anzeige
Home>Fußball>

3. Liga: FC Viktoria Köln – 1. FC Saarbrücken, 0:2 (0:1)

Fußball>

3. Liga: FC Viktoria Köln – 1. FC Saarbrücken, 0:2 (0:1)

Anzeige
Anzeige

Saarbrücken auf Aufstiegskurs

3. Liga: FC Viktoria Köln – 1. FC Saarbrücken, 0:2 (0:1)
FC Viktoria Köln - 1. FC Saarbrücken: Tore und Highlights | 3. Liga
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Gegen den 1. FC Saarbrücken holte sich der FC Viktoria Köln eine 0:2-Schlappe ab. Saarbrücken erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Calogero Rizzuto brachte den Gast in der 22. Minute in Front. Zur Pause reklamierte das Team von Coach Rüdiger Ziehl eine knappe Führung für sich. In der Pause stellte Olaf Janßen um und schickte in einem Doppelwechsel Luca Marseiler und Hamza Saghiri für Simon Stehle und André Becker auf den Rasen. Boné Uaferro besorgte vor 4.600 Zuschauern das 2:0 für den 1. FC Saarbrücken. Mit Richard Neudecker und Dave Gnaase nahm Rüdiger Ziehl in der 77. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Julius Biada und Manuel Zeitz. Am Ende behielt Saarbrücken gegen Viktoria die Oberhand.

Trotz der Niederlage belegt Vikt. Köln weiterhin den achten Tabellenplatz. Sieben Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen hat der Gastgeber derzeit auf dem Konto. Die Situation beim FC Viktoria Köln bleibt angespannt. Gegen den 1. FC Saarbrücken kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen Saarbrücken in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Die Verteidigung des 1. FC Saarbrücken wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 16-mal bezwungen. Saarbrücken sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. In der Bilanz kommen noch sechs Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Der 1. FC Saarbrücken befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Am kommenden Sonntag trifft Viktoria auf den SV Waldhof Mannheim (13:00 Uhr), Saarbrücken reist tags zuvor zum SC Verl (14:00 Uhr).