Anzeige

Union Berlin holt Stürmer aus Mainz

Union Berlin holt Stürmer aus Mainz

Anthony Ujah verlässt die 05er und schließt sich dem Bundesliga-Neuling an. In der Hautpstadt erhält der ehemalige Kölner einen langfristigen Vertrag.
Ousmane Dembélé ist angeblich beim Champions-League-Sieger im Gespräch. Außerdem: Pogba will mal wieder weg. Der Transfermarkt in 90 Sekunden.
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
20.06.2019 | 13:26 Uhr

Angreifer Anthony Ujah verstärkt zur neuen Saison Aufsteiger Union Berlin. Dies gab der Verein am Donnerstag bekannt.

Der 28-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 und erhält bei den Köpenickern einen Dreijahresvertrag. Über die Ablöse für den Nigerianer, der bei den Rheinhessen noch einen Vertrag bis 2021 hatte, vereinbarten die Klubs Stillschweigen.

Der Bundesliga- und internationale Transfermarkt
Jadon Sancho fordert Gerechtigkeit für George Floyd
Thiago Almada steht aktuell bei Velez Sarfield unter Vertrag
Argentina's Velez Sarfield player Thiago Almada celebrates his goal against Ecuador's Aucas during their Copa Sudamericana football match at Gonzalo Pozo stadium in Quito on February 18, 2020. (Photo by RODRIGO BUENDIA / AFP) (Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP via Getty Images)
+35
Transfers: Nächster Messi als Sancho-Alternative?

"Ich freue mich auf eine spannende Herausforderung und will meine Erfahrung und meine Leistung in den Dienst der Mannschaft stellen, um eine erfolgreiche Saison abzuliefern", sagte Ujah.

Auch Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert zeigte sich glücklich über den Deal: "Mit Anthony Ujah verpflichten wir einen Stürmer, der in der Bundesliga bei mehreren Vereinen seine Klasse nachgewiesen und Tore erzielt hat." 

Im Januar 2018 war Ujah bereits zum zweiten Mal nach Mainz gewechselt und spielte in Deutschland zudem für den 1. FC Köln und Werder Bremen. In der vergangenen Saison erzielte er in 23 Pflichtspielen für die Mainzer vier Tore. Insgesamt kommt er bislang in 171 Bundesligaspielen auf 51 Treffer.