Anzeige

Bayern bis 19. April ohne Zuschauer

Bayern bis 19. April ohne Zuschauer

Jan-Christian Dreesen informiert die Fans des FC Bayern über die Auswirkungen der Coronakrise auf den Rekordmeister. Die nächsten Spiele finden ohne Zuschauer statt.
Die Allianz Arena wird in den nächsten Wochen zum Geisterspiel-Stadion
Die Allianz Arena wird in den nächsten Wochen zum Geisterspiel-Stadion
© Getty Images
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
13.03.2020 | 15:44 Uhr

Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Rekordmeister Bayern München, glaubt im Zuge der Coronakrise nicht an eine baldige Rückkehr von Zuschauern in die Allianz Arena. "Nach der Verfügung der Bayerischen Staatsregierung ist klar, dass alle Spiele bis zum 19. April ohne Zuschauer stattfinden", sagte der 52-Jährige auf der Webseite des Klubs. 

Bleibt die Ränge des Prinzenparks bei PSG gegen BVB leer?
Der Bundesliga droht eine unschöne Premiere
Das bislang einzige Geisterspiel der Liga fand zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln statt
Breel Embolo of Borussia Mönchengladbach scores
+19
So liefen die Geisterspiele im deutschen Fußball

Zudem riet Dreesen den Anhängern dringend davon ab, sich bei Spielen vor dem Stadion zu versammeln. Die Fans von Borussia Mönchengladbach etwa waren im nachgeholten Rheinderby gegen den 1. FC Köln (2:1) am Mittwoch zu Hunderten zum Borussia-Park geströmt. 

"Unser dringender Appell ist den Ratschlägen der Experten folgend, größere Ansammlungen von Menschen zu meiden. Wir empfehlen zudem, auch keine Public Viewing-Veranstaltungen abzuhalten und die Spiele stattdessen im Fernsehen zu verfolgen", sagte Dreesen.