HSV patzt - Bielefeld steigt auf

HSV patzt - Bielefeld steigt auf

Der Hamburger SV verspielt gegen den VfL Osnabrück eine Führung. Das Remis freut Konkurrent Arminia Bielefeld. Hamburg muss dagegen um Platz zwei zittern.
Der Hamburger SV kommt gegen den VfL Osnabrück nur zu einem Remis
Der Hamburger SV kommt gegen den VfL Osnabrück nur zu einem Remis
© Getty Images
. SPORT1
von SPORT1
am 17. Juni

Der Hamburger SV hat es verpasst, einen großen Schritt in Richtung direkten Aufstieg in die Bundesliga zu machen. Das Team von Trainer Hecking kam im Nordduell der 2. Bundesliga gegen den VfL Osnabrück nur zu einem 1:1. (Der Liveticker zum Nachlesen)

Durch den Punktverlust steht Arminia Bielefeld nun auch offiziell als erster Aufsteiger ins Oberhaus fest. Das Team von Uwe Neuhaus hatte am Montagabend Dynamo Dresden mit 4:0 besiegt und war nur noch theoretisch von einem der ersten beiden Tabellenplätze zu verdrängen. Dem HSV droht hingegen der Verlust von Platz zwei. Der VfB Stuttgart (52 Punkte) könnte den HSV (54) am Mittwoch mit einem Sieg gegen den SV Sandhausen überholen.

AUE, GERMANY - JUNE 28: Fabian Klos of Arminia Bielefeld poses with the Top Scorer Trophy after the Second Bundesliga match between DSC Arminia Bielefeld and 1. FC Heidenheim 1846 at Erzgebirgsstadion on June 28, 2020 in Aue, Germany. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)
FUERTH, GERMANY - OCTOBER 18:  Branimir Hrgota (R) of Greuther Fuerth fights for the ball with Jannik Mueller of Dynamo Dresden during the Second Bundesliga match between SpVgg Greuther Fürth and SG Dynamo Dresden at Sportpark Ronhof Thomas Sommer on October 18, 2019 in Fuerth, Germany. (Photo by Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images)
NUREMBERG, GERMANY - MAY 30: Robin Hack of FC Nurnberg controls the ball during the Second Bundesliga match between 1. FC Nürnberg and VfL Bochum 1848 at Max-Morlock-Stadion on May 30, 2020 in Nuremberg, Germany. (Photo by Daniel Karmann/Pool via Getty Images)
AUE, GERMANY - MAY 16: Dimitrij Nazarov of FC Erzgebirge Aue scores his sides first goal from the penalty spot during the Second Bundesliga match between FC Erzgebirge Aue and SV Sandhausen at Erzgebirgsstadion on May 16, 2020 in Aue, Germany. The Bundesliga and Second Bundesliga is the first professional league to resume the season after the nationwide lockdown due to the ongoing Coronavirus (COVID-19) pandemic. All matches until the end of the season will be played behind closed doors. (Photo by Robert Michael/Pool via Getty Images)
+14
Zweitliga-Torjäger: Klos knipst am häufigsten

Hamburg wenig überzeugend

"Das ist bitter, die Köpfe hängen gerade runter, aber wir sind selbst schuld. Elf Gegentore in den letzten Spielen ist zuviel, das hat uns Bielefeld voraus. Wir müssen uns komplett hinterfragen und noch mal alles rausholen", sagte ein frustrierter Martin Harnik bei Sky.

Der Öwar im Volksparkstadion zwar feldüberlegen, brachte die VfL-Defensive aber in der ersten halben Stunde nie ernsthaft in Bedrängnis und hatte Glück. Der Osnabrücker Assan Ceesay kam nach einer Hereingabe völlig frei zum Abschluss, der Ball ging knapp am Tor vorbei (22.).

Die Führung erzielten die wenig überzeugenden Hamburger bei ihrer ersten Chance. David Kinsombi steckte den Ball auf der linken Seite zu Harnik durch, der Torhüter Philipp Kühn aus spitzem Winkel überwand. 

Auch nach der Pause blieb der HSV harmlos, Aufsteiger Osnabrück wurde gefährlicher. Nach einem Konter gelang Heyer nach einer Fußabwehr von HSV-Keeper Julian Pollersbeck der Ausgleich - und das Gegentor zeigte Wirkung. Erst in der Schlussphase wurden die Gastgeber etwas zwingender, brachten den VfL aber nicht in Verlegenheit. 

mit Sport-Informations-Dienst (SID)