Bellingham-Brüder bald vereint?

Bellingham-Brüder bald vereint?

Jude Bellingham spielt eine starke Debütsaison für Borussia Dortmund. Und das unter besonderen Bedingungen. Kommt es bald beim BVB zur Vereinigung mit seinem Bruder?
Mit dem Pokalerfolg hat Edin Terzic auch Werbung in eigener Person gemacht. Kann das mit ihm als Co-Trainer in der kommenden Saison gut gehen? Die Runde im CHECK24 Doppelpass hat da ihre Zweifel.
Terzic wieder Co-Trainer? "Kann so nicht umgesetzt werden!"
05:24
Maximilian Lotz
von M. Lotz
am 17. Mai

Er ist erst 17 und schon eine feste Größe im Dortmunder Mittelfeld.

Jude Bellingham hat mit seiner starken Debütsaison bei Borussia Dortmund alle Erwartungen mehr als erfüllt.

"Wenn man sich mit ihm unterhält und sieht, wie er spielt, kann man kaum glauben, dass er erst 17 ist", sagte Trainer Edin Terzic nach dem 3:1 (2:0)-Sieg gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag bei Sky. (Bundesliga: Die Tabelle)

BVB-Youngster Bellingham absoluter Leistungsträger

Seit Terzic im Dezember für Lucien Favre übernahm, lief Bellingham in jedem möglichen Pflichtspiel auf, nur Anfang Januar fehlte er verletzungsbedingt zwei Partien und vergangene Woche verhinderte eine Gelb-Rot-Sperre einen Einsatz des Youngsters.

"Ich bin so glücklich", sagte Bellingham, nachdem der BVB mit dem Sieg das Ticket für die Champions League löste. "Als ich hier hergekommen bin, wusste ich, wie groß der Klub ist und wie hoch die Erwartungen waren." (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Bei ESPN darauf angesprochen, wie er den erneuten Einzug in die Königsklasse feiern werde, antwortete er schmunzelnd: "Mit Capri-Sun". Dabei dürfte Bellingham in Deutschland - im Gegensatz zu England - auch in seinem Alter schon Bier trinken.

In Mainz zog der Youngster im Mittelfeld wieder mit die Fäden. Setzte mit einem Torschuss nach 17 Minuten ein erstes Zeichen in der Offensive. Am Ende gewann Bellingham von allen Dortmundern die meisten Zweikämpfe und spulte 10,8 Kilometer ab, nur Thomas Meunier und Mo Dahoud gingen weitere Wege. (Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse)

Insgesamt kommt Bellingham in seiner ersten Saison für den BVB auf 45 Einsätze, dabei gelangen ihm vier Treffer und vier Assists. "Ich möchte mich einfach verbessern, verbessern, verbessern!", lautet seine klare Devise. "Ich möchte einfach täglich raus auf den Trainingsplatz und versuchen, ein besserer Spieler als am Tag davor zu werden."

Trennung von der Familie

Für den Teenager, der vor der Saison für 23 Millionen Euro vom englischen Zweitligisten Birmingham City nach Dortmund kam, war es ein Jahr unter besonderen Bedingungen. Schließlich lebt ein Teil seiner Familie noch immer in England. Nur seine Mutter Denise begleitete ihn nach Deutschland, während sein Vater Mark mit seinem Bruder Jobe in Birmingham blieben.

"Wenn man die ganze Situation bewertet, dass sie seit fast einem Jahr getrennt sind und sich nicht sehen, ist es unglaublich, was er dann leistet", meinte Terzic. "Er lässt das niemandem von uns spüren."

Bis tief in die Nacht feierten die BVB-Stars den Pokalerfolg über RB Leipzig. Mit ein paar Kaltgetränken, einigen Pokalselfies und eine fetten Kabinenparty bejubelten Reus, Sancho und Co. ihren Titel.
01:12
Pokalselfies und fette Kabinenparty! So feiern die BVB-Stars den Titel

Der BVB unterstützt seinen Schützling so gut es geht. "Wir haben natürlich versucht, ihm zu helfen und das aufzufangen. Wie er das lebt von Tag eins bis zum Ende, ist unglaublich, vor allem mit dieser Konstanz. Das ist sehr gut", sagte Terzic.

Jobe Bellingham auch nach Dortmund?

Und vielleicht wird die Familie Bellingham schon bald zusammengeführt. Schließlich kann auch Judes Bruder Jobe ganz gut dem Ball umgehen. Der 15-Jährige spielt - wie sein Bruder früher - in der Jugend von Birmingham City.

Terzic würde es jedenfalls begrüßen, wenn beide Bellinghams schon bald das schwarz-gelbe Trikot tragen würden. "Man muss sehen, dass es der richtige Schritt zur richtigen Zeit ist. Das muss man abwarten. Aber wir hätten nichts dagegen, ein super Tandem in der Mannschaft zu haben", sagte der 38-Jährige.

Auch Jude Bellingham würde sich freuen. "Das wäre ein Traum für mich, aber es liegt an ihm. Ich hoffe, dass er sich als Junge und als Spieler weiterentwickelt", sagte der englische Nationalspieler - und versicherte: "Ich möchte keinen Druck auf ihn ausüben, aber er wird definitiv nicht für Schalke spielen."