Anzeige

Van Bommel überrascht mit Startelf

Van Bommel überrascht mit Startelf

Der VfL Wolfsburg will den fünften Sieg in Folge in der Bundesliga einfahren - es geht gegen den ehemaligen Trainer.
Ist der VfL Wolfsburg ein "Plastikklub"? Diese Frage beschäftigt den Fantalk und regt zur heißen Diskussion an - Autor Lars Vollmering stärkt den Wölfen den Rücken.

VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt - es ist das Duell zweier Europacup-Teilnehmer, die unter der Woche nicht gewinnen konnten.

Während die Wölfe mit dem zähen 0:0 gegen OSC Lille ganz gut leben konnten, wäre eine Erfolgserlebnis für die Eintracht deutlich wichtiger gewesen. Die Hessen sind in der laufenden Saison noch komplett ohne Sieg, und das wettbewerbsübergreifend. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Entsprechend unterschiedlich sind die Vorzeichen, wenn es gegen den VfL geht - der in der Bundesliga noch keinen einzigen Zähler abgegeben hat.

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt - es ist auch das Duell eines Teams mit seinem Ex-Trainer. Glasner hatte die Wölfe im Vorjahr auf einen starken vierten Rang und damit in die Champions League geführt. Mit den Frankfurtern spielt er nun Europa League.

Eintracht: Glasner setzt auf bewährte Elf

Gegen seinen ehemaligen Klub setzt der Österreicher auf die gleiche Aufstellung, wie beim Europacup-Auftakt gegen Fenerbahce Istanbul. Auch der zuletzt angeschlagene Kapitän Martin Hinteregger kann von Beginn an mitwirken.

Wolfsburgs neuer Cheftrainer Mark van Bommel hingegen tauscht für das Aufeinandertreffen mit seinem Vorgänger ordentlich durch - und sorgt dabei für Überraschungen: Ridle Baku, Maximilian Philipp und Jay Brooks sitzen zunächst auf der Bank. Dafür beginnen Kevin Mbabu, Luca Waldschmidt und Sebastian Bornauw.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Niederländer gab sich vor der Partie ziemlich gelassen. Von einer zusätzlichen Motivation seiner Spieler will der Coach nichts wissen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Jeder Spieler ist motiviert. Egal, ob wir jetzt gegen den vorherigen Trainer spielen oder nicht. Es muss nicht so sein, dass man übermotiviert ist, weil man gegen einen bestimmten Trainer spielt“, sagte van Bommel auf der Pressekonferenz am Freitag: „Das wäre nicht gut und heißt, dass man etwas braucht, um besser zu spielen. Die Motivation muss immer aus sich selbst kommen. Man muss keinen Auslöser dafür haben.“

Frankfurt wartet auf den ersten Sieg

Auch er selbst geht die Aufgabe betont unaufgeregt an. Mit Glasner, der den VfL von 2019 ab zwei Spielzeiten lang trainiert hatte, habe er sowohl in diesen Tagen als auch im Vorfeld der Saison nicht gesprochen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Frankfurt hat unter Glasner mit drei Punkten aus vier Spielen einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt, Wolfsburg hingegen geht mit dem Rückenwind eines Startrekords und der Maximalausbeute von zwölf Punkten in die Partie.

„Ich bin froh, dass wir viermal gewonnen haben“, sagte van Bommel: „Dass wir damit auch einen Rekord erreicht haben, ist umso schöner.“

Wolfsburg - Frankfurt: Die Aufstellungen

VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Bornauw, Gerhardt - Guilavogui, Arnold - Lukebakio, Waldschmidt, Steffen - Weghorst

Eintracht Frankfurt: Trapp - da Costa, Ndicka, Hinteregger, Durm - Sow, Jakic - Kamada, Borré, Kostic - Lammers

So können Sie Wolfsburg - Frankfurt live im TV & Stream verfolgen:

TV: -

Stream: DAZN

Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: