Anzeige

Ajax-Chef: „Wir wollten Bellingham“

Ajax-Chef: „Wir wollten Bellingham“

Ajax-Chef Edwin van der Sar wollte Jude Bellingham in die Niederlande locken. Dies verriet der frühere Keeper einer italienischen Zeitung.
Jude Bellingham überzeugt in der laufenden Saison mit sehr guten Leistungen. Ist er das Meisterstück von Michael Zorc?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Edwin van der Sar hat verraten, dass Ajax Amsterdam versucht hatte, Jude Bellingham zu verpflichten, als dieser noch bei Birmingham gespielt hatte.

„Ich habe schon immer viel von Bellingham gehalten“, sagte der Ajax-Geschäftsführer der italienischen Zeitung Tuttosport: „So viel, dass wir nach Birmingham geflogen sind, um mit seinen Eltern persönlich zu reden, damit er zu Ajax wechselt.“

Allerdings blieben diese Bemühungen ohne Erfolg. „Er und seine Eltern zogen es vor, in England zu bleiben und verschoben das Auslandsabenteuer.“

Bellingham wechselte ein Jahr später für 23 Millionen Euro zu Borussia Dortmund und ist in dieser Saison einer der Shootingstars der Bundesliga.

Van der Sar sitzt in der Jury für den „Golden Boy-Award“, den Tuttosport organisiert - und bei dem der beste Jugendspieler des Jahres gewählt wird. Neben Spielern von Ajax Amsterdam steht auch Bellingham zur Auswahl. Für den 50-Jährigen gehört der Engländer zu den Favoriten auf den Titel.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: