Anzeige

Bayern-Abschied? Süle lässt aufhorchen

Bayern-Abschied? Süle lässt aufhorchen

Die Zukunft von Niklas Süle ist weiter unklar, der Vertrag des Bayern-Verteidigers läuft aus. Nun spricht er selbst über seine Zukunft.
Die Vertragsgespräche mit Niklas Süle stocken. Ein ablösefreier Wechsel des Stammspielers bahnt sich an.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Niklas Süle bricht sein Schweigen.

Der 26-Jährige hat beim FC Bayern München unter Trainer Julian Nagelsmann wieder einen Sprung nach vorne gemacht. Die Zukunft beim Rekordmeister ist dennoch unsicher. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, von zielführenden Gesprächen mit den Bayern-Bossen kann derzeit nicht die Rede sein. Süle, so hört man, soll derzeit nicht das Gefühl haben, dass alle relevanten Vereinsvertreter Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit haben. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Süle-Verbleib bei Bayern? „Völlig offen“

Nun hat sich der Nationalspieler selbst zu seiner Zukunft geäußert. „Ich mache mir natürlich Gedanken über meine Zukunft, aber ich kann wirklich noch nicht sagen, was sie bringen wird“, sagte Süle der Süddeutschen Zeitung. Er ergänzte: „Was ich sagen kann: Meine Freundin und ich sind unglaublich happy hier in München, mein Sohn ist hier geboren, mein Bruder ist hier, aber ich muss mir trotzdem erstmal klar werden, was das Beste für mich ist.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Verbleibt in München oder Abschied: Für Süle gibt es aktuell keine Tendenz. Er wolle erst einmal versuchen, das zu beeinflussen, was er beeinflussen könne. „Ich werde versuchen, komplett fit zu bleiben und gut zu spielen, wenn ich das Vertrauen des Trainers bekomme. Was dann in den nächsten Wochen oder Monaten passiert, ist völlig offen.“

Süle den Bayern dankbar

Süle wechselte 2017 für 20 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim nach München. Bislang absolvierte er 144 Pflichtspiele für die Münchner. In der aktuellen Saison kam er in jedem Spiel zum Einsatz. „Ich weiß, dass ich Bayern viel zu verdanken habe, aber ich glaube, dass auch die Bayern ganz zufrieden sein können mit dem Transfer, den sie damals mit mir gemacht haben“, erklärte Süle.

Der Abwehrspieler weiter: „Wenn beide Seiten zu dem Schluss kommen, dass es weiterhin miteinander passt, würde ich alles daransetzen, hier zu bleiben.“ Andernfalls könne er sich vorstellen, „dass ich sage: Ich bin ablösefrei und wage noch mal was Neues.“

Auch zu den kürzlich veröffentlichten Zitaten aus angeblichen Handy-Chats, in denen er von Klubs in England wie Manchester United oder Tottenham Hotspur schwärmt, nahm Süle Stellung: „Das ist wirklich lange her. Damals gab es ein paar Sachen, die einfach nicht rund liefen.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: