Anzeige

Hoeneß über Streich: „Den lieb ich“

Hoeneß über Streich: „Den lieb ich“

Uli Hoeneß outet sich als großer Fan von Christian Streich. Der Bayern-Macher zog ihn einst sogar als Trainer für den Rekordmeister in Erwägung.
Christian Streich sieht nach einer Elfmeterentscheidung für RB Leipzig die Gelbe Karte. Für sein Verhalten entschuldigt er sich - bleibt aber bei seiner Meinung.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Christian Streich hat etliche Fans in Fußball-Deutschland.

Nicht nur die Anhänger des SC Freiburg, wo der Trainer seit Jahren fantastische Arbeit leistet, finden den 56-Jährigen gut. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Wie jetzt fest steht, kann Streich selbst Uli Hoeneß zu seinen Fans zählen. Dies bestätigte das Aufsichtsratsmitglied des FC Bayern höchstpersönlich. „Den liebe ich“, sagte Hoeneß bei Antenne Bayern über Streich: „Und ich habe mal eine Zeit lang darüber nachgedacht, ob das nicht einer für uns wäre.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Also ein Trainer für den FC Bayern. Gerüchte gab es tatsächlich einst, als 2018 an der Säbener Straße ein Nachfolger von Jupp Heynckes gesucht wurde. Streich soll auf der Liste der Münchner gestanden haben.

Auch als neuer Bundestrainer wurde der Name Streich hier und da in die Runde geworfen - letztlich ist der Kult-Trainer seit neun Jahren beim Sportclub. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Mission dort ist für gewöhnlich, möglichst früh den Klassenerhalt zu schaffen. Alles andere ist Bonus. Hoeneß würde den Freiburgern aber sogar den Meistertitel gönnen - als wahrscheinlich einzigem deutschen Verein außer den Bayern: „Weil sie mit ihrem Trainer so einen fantastischen Menschen haben, dem ich alles gönnen würde.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: