Anzeige

Hertha im Negativtrend

Hertha im Negativtrend

Bundesliga: Hertha BSC – FC Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr)
News, Hintergründe und Fakten zum Bundesliga-Wochenende. Alle wichtigen Infos im Vorfeld der Spiele gibt es hier bei "9PLUS1".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1
-
-

Die Hertha will im Spiel gegen Augsburg nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Beim 1. FC Union Berlin gab es für Hertha BSC am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:2-Niederlage. Letzte Woche siegte der FCA gegen den FC Bayern München mit 2:1. Somit nimmt der FC Augsburg mit zwölf Punkten den 15. Tabellenplatz ein.

Für die Hertha gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die Hintermannschaft des Heimteams steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 26 Gegentore kassierte Hertha BSC im Laufe der bisherigen Saison. Nach zwölf Spielen verbucht die Hertha vier Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite. Mit dem Gewinnen tat sich Hertha BSC zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst zwei Punkte holte Augsburg. Bislang fuhr der Gast drei Siege, drei Remis sowie sechs Niederlagen ein. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den FC Augsburg dar.

Der FCA liegt der Hertha dicht auf den Fersen und könnte Hertha BSC bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Die Körpersprache stimmte in der Regel beim FC Augsburg, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 26 Gelbe Karten sammelte. Ist die Hertha darauf vorbereitet?

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.