Anzeige

Dieser Coach wäre fast bei Bayern gelandet

Dieser Coach wäre fast bei Bayern gelandet

Beim FC Bayern hat mit Hansi Flick einen echten Volltreffer gelandet. Sein Vorgänger wäre um ein Haar Thomas Tuchel geworden.
Antonio Rüdigers Vertrag beim FC Chelsea läuft nächsten Sommer aus. Blues-Coach Thomas Tuchel macht keinen Hehl daraus, dass er den deutschen Nationalspieler gerne behalten möchte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Es war eine wechselhafte Beziehung zwischen dem FC Bayern und Niko Kovac. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Der Nachfolger von Trainer-Legende Jupp Heynckes hatte bei den Münchnern von Beginn an einen schweren Stand, wie erst kürzlich durch brisante Enthüllungen bestätigt wurde. Die Erwartungen der Vereinsbosse wurden am Ende nicht erfüllt und so musste der Kroate nach gut 15 Monaten seine Zelte beim Rekordmeister wieder abbauen.

FC Bayern diskutierte „ausgeprägt“ über Thomas Tuchel

Dass es beinahe überhaupt nicht zu einer Verpflichtung von Kovac gekommen wäre, ließ nun Karl-Heinz Rummenigge verlauten.

„Er hatte sich etwas zu früh für Paris entschieden. Thomas Tuchel hätte hier durchaus ein guter Trainer sein können. Er wäre fast bei uns gelandet. Das war eine Alternative, die wir intern sehr ausgeprägt diskutiert haben.“, erklärte der ehemalige Vorstandsvorsitzende in Sky90 und verriet, dass die Verantwortlichen der Bayern auch Jürgen Klopp auf dem Schirm hatten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Er wäre möglicherweise mal ein sehr interessanter Trainer geworden, aber es hat irgendwie zeitlich immer nicht gepasst. Wenn er frei gewesen wäre, waren wir happy. Ob das mit Jupp Heynckes war oder mit Pep Guardiola, dann war er schon in Liverpool.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: