Anzeige

Reißt Hertha das Ruder herum?

Reißt Hertha das Ruder herum?

Bundesliga: Hertha BSC – DSC Arminia Bielefeld (Samstag, 15:30 Uhr)
News, Hintergründe und Fakten zum Bundesliga-Wochenende. Alle wichtigen Infos im Vorfeld der Spiele gibt es hier bei "9PLUS1".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1
-
-

Gegen DSC Arminia Bielefeld soll Hertha BSC das gelingen, was dem Heimteam in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Die Hertha trennte sich im vorigen Match 2:2 vom VfB Stuttgart. Gegen den 1. FC Köln kam die Arminia im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1).

Hertha BSC muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der Hertha sind acht Punkte aus sechs Spielen. In der Verteidigung von Hertha BSC stimmt es ganz und gar nicht: 29 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nach 14 absolvierten Begegnungen stehen für die Hertha vier Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tat sich Hertha BSC zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auf des Gegners Platz hat Bielefeld noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Insbesondere an vorderster Front liegt bei den Gästen das Problem. Erst zehn Treffer markierte DSC Arminia Bielefeld – kein Team der Bundesliga ist schlechter. Am liebsten teilt die Arminia die Punkte. Da man aber auch schon sechsmal verlor, befindet sich die Mannschaft derzeit in der Abstiegszone. Die volle Punkteausbeute sprang für Bielefeld in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.