Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

RB Leipzig: Oliver Mintzlaff bestätigt Nkunku-Verbleib - das hat auch Auswirkungen auf einen Adeyemi-Wechsel

Bundesliga>

RB Leipzig: Oliver Mintzlaff bestätigt Nkunku-Verbleib - das hat auch Auswirkungen auf einen Adeyemi-Wechsel

Anzeige
Anzeige

Weg für Adeyemi wegen Nkunku frei

Weg für Adeyemi wegen Nkunku frei

Am Mittwochabend bestätigt Oliver Mintzlaff: Christopher Nkunku bleibt bei RB Leipzig. Das dürfte auch Auswirkungen auf einen Adeyemi-Wechsel in die Bundesliga haben.
Im zweiten Halbfinale des DFB-Pokals hat sich RB Leipzig mit 2:1 gegen Union Berlin durchgesetzt. Emil Forsberg köpfte Leipzig in der Nachspielzeit ins Finale nach Berlin.
Patrick Berger
Patrick Berger

Im Moment des Triumphs haute Oliver Mintzlaff am Mittwochabend eine Ansage raus: „Ich habe es öfter gesagt und sage es auch hier gerne in der ARD: Christopher Nkunku ist auch in der kommenden Saison unser Spieler!“ Basta!

Der Boss von RB Leipzig hatte nach dem Einzug ins DFB-Pokalfinale (2:1 gegen Union) ein Machtwort gesprochen, das im Übrigen auch erfreuliche Folgen für den Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund hat. Denn: Mit dem bevorstehenden Verbleib des von vielen Top-Klubs umworbenen Nkunkus in Leipzig ist der Weg für Karim Adeyemi von RB Salzburg nach Dortmund frei. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nkunku liegt Angebot zur Vertragsverlängerung vor

Wie das zusammenhängt? An Adeyemi ist neben dem BVB seit längerem auch Leipzig intensiv dran. Die Sachsen hatten das Sturm-Talent intern als Wunsch-Ersatz für Nkunku vorgesehen und zwischenzeitlich sogar ein an den Spieler gerichtetes besseres Angebot als der BVB abgegeben. Adeyemis Wunschziel war allerdings von Anfang an Dortmund.

Trotz aller Wechselspekulationen soll Nkunku bei RB bleiben. Nach SPORT1-Informationen haben die Leipziger dem Franzosen bereits ein Angebot zur Vertragsverlängerung zu deutlich besseren Konditionen unterbreitet. Unterschrieben ist aber noch nichts.

Mit 49 Torbeteiligungen (30 Treffer und 19 Assists) in 45 Pflichtspielen ist Nkunku Leipzigs absoluter Superstar. Der Ex-PSG-Profi konnte seinen Marktwert in den letzten Monaten auf 65 Millionen Euro in die Höhe schrauben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Sein aktueller Vertrag mit Leipzig läuft noch bis 30. Juni 2024 und enthält keine Ausstiegsklausel. „Unser Ziel ist es, wenn wir über die kommende Saison sprechen, dass wir die Mannschaft zusammenhalten“, sagte Mintzlaff.

Adeyemi als Haaland-Ersatz?

Durch den absehbaren Verbleib von Nkunku in Leipzig ist der Weg für Adeyemi zum BVB endgültig frei. Wie SPORT1 erfuhr, steht der Wechsel zu Borussia Dortmund kurz bevor. Die Vereine haben sich nach vielen Gesprächsrunden auf eine Basis-Ablöse von 38 Millionen Euro geeinigt, die durch bestimmte Bonuszahlungen auf bis zu 41 Millionen Euro ansteigen kann.

Dem 20 Jahre alten Nationalspieler liegt ein Fünfjahresvertrag mit einem jährlichen Brutto-Gehalt von etwas mehr als 5 Millionen Euro vor. Kleinere Details gibt es mit dem BVB allerdings noch zu klären, wie etwa Bonus- und Prämienzahlungen an den Spieler. Mit einem Vollzug ist zeitnah zu rechnen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: