Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

DFL: Rekord bei Lizenzvergabe für Sticker und Trading Cards

Bundesliga>

DFL: Rekord bei Lizenzvergabe für Sticker und Trading Cards

Anzeige
Anzeige

DFL: Rekord bei Stickern

DFL: Rekord bei Stickern

Die DFL vermeldet Rekordeinnahmen bei Stickern und Trading Cards. Es ist ein Geldregen für die Profiklubs.
Rekordeinnahmen durch Sticker und Trading Cards
Rekordeinnahmen durch Sticker und Trading Cards
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Die Klubs der Bundesliga und der 2. Liga können ab der Saison 2023/24 mit Rekordeinnahmen aus der Verwertung von globalen Lizenzrechten für Sticker und Trading Cards inklusive der sogenannten Non-Fungible Tokens (NFTs) kalkulieren.

Die Gesamterlöse der von der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchgeführten Rechtevergabe liegen schon jetzt bei mehr als 170 Millionen Euro - obwohl einige Rechte zunächst nicht oder nur für die beiden Spielzeiten 2023/24 und 2024/25 vergeben wurden.

Im Vergleich zwischen der abgelaufenen Saison und der ersten Spielzeit des kommenden Rechtezyklus (2023/24) ergibt sich eine Steigerung der Erlöse in Höhe von rund 280 Prozent.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Lesen Sie auch
Union Berlin grüßt in der Bundesliga von der Tabellenspitze. Nun hat der Verein den Vertrag mit zwei Erfolgsgaranten verlängert.
Bundesliga
Bundesliga
vor 25 Min.
Die TSG Hoffenheim hat mit Angelino einen neuen Linksverteidiger im Kader. Der Spanier schießt nun gegen seinen Ex-Verein.
Bundesliga
Bundesliga
vor 1 Std.
Der VfB Stuttgart sorgt für ein Novum in ihrer langen Vereinshistorie. Mit der Berufung des neuen Aufsichtsrat gehen sie neue Wege.
Bundesliga
Bundesliga
vor 2 Std.