Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Frage der Woche: Frankfurt-Trainer Oliver Glasner zum Trainer der Saison gewählt

Bundesliga>

Frage der Woche: Frankfurt-Trainer Oliver Glasner zum Trainer der Saison gewählt

Anzeige
Anzeige

User wählen ihren Trainer der Saison

User wählen ihren Trainer der Saison

Die Frage der Woche im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 nach dem „Trainer der Saison“ liefert ein eindeutiges Ergebnis. Eine Überraschung gibt es dagegen auf einem der hinteren Plätze.
Nach dem Finalsieg gegen die Glasgow Rangers kennt die Freude bei Frankfurt keine Grenzen. Da wird auch die obligatorische Pressekonferenz von Trainer Oliver Glasner zur Partymeile gemacht.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In dieser Saison gab es einige, außergewöhnliche Fußball-Momente.

Aber auch innerhalb Deutschlands gab es denkwürdige Momente. Der SC Freiburg kämpfte sich mit bescheidenen Mitteln bis ins DFB-Pokalfinale vor und eliminierte auf dem Weg unter anderem die TSG Hoffenheim und den Hamburger SV.

Eindeutiges Ergebnis bei „Frage der Woche“

Da die Spielzeit 2021/22 viel Spektakel zu bieten hatte, stellte SPORT1 im STAHLWERK Doppelpass die Frage: Wer ist Trainer der Saison? (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die User kamen dabei zu einem eindeutigen Ergebnis. Ganze 38 Prozent der rund 43.000 Abstimmenden wählten Frankfurt-Trainer Oliver Glasner zum Trainer der Saison (Stand 22. Mai um 18 Uhr).

Der Österreicher konnte in seiner ersten Saison als Frankfurt-Trainer die Europa League gewinnen und begeisterte mit seiner Mannschaft ganz Fußball-Europa.

Nagelsmann bekommt nur wenige Stimmen

Auf den zweiten Platz wählten die Teilnehmer mit 32 Prozent Freiburgs Christian Streich. Der 56-Jährige qualifizierte sich mit den Breisgauern für die Europa League und erreichte das DFB-Pokalfinale.

Lediglich 4 Prozent stimmten dagegen für Julian Nagelsmann als „Trainer der Saison“.

Der Ex-Hoffenheim-Coach wurde mit dem FC Bayern zwar Meister, schied mit den Münchnern allerdings im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Villarreal aus und musste sich nach einer peinlichen 0:5-Klatsche gegen Borussia Mönchengladbach auch bereit in der zweiten Runde des DFB-Pokals verabschieden.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: