Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Hamburger SV: HSV-Kapitän Sebastian Schonlau über Hertha BSC, Relegation

Bundesliga>

Hamburger SV: HSV-Kapitän Sebastian Schonlau über Hertha BSC, Relegation

Anzeige
Anzeige

HSV-Kapitän: „Bei Hertha ist Druck“

HSV-Kapitän: „Bei Hertha ist Druck“

Kapitän Sebastian Schonlau vom Hamburger SV blickt voller Selbstvertrauen auf die Relegations-Duelle mit Hertha BSC. Der Druck liege bei der Alten Dame.
Vor dem Relegationsspiel zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC warnt Klub-Legende Uwe Seeler den HSV vor Felix Magath.
SID
SID
von SID

Kapitän Sebastian Schonlau vom Hamburger SV blickt voller Selbstvertrauen auf die Relegations-Duelle mit Hertha BSC. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

„Wir wollen die Spiele gewinnen. Es ist klar, dass es nicht einfach wird“, sagte der 27-Jährige am Montag: „Hertha ist der Erstligist, bei Hertha ist auch sicherlich irgendwo der Druck. Aber wir können befreit aufspielen, wir haben richtig, richtig Bock auf die Spiele, und ich hoffe, das wird man auch sehen.“

Nach dem 3:2-Erfolg in Rostock, der Rang drei sicherte, könne sein Team mit einer „breiten Brust“ auftreten, sagte Schonlau, „das sieht bei Hertha vielleicht ein bisschen anders aus“. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Er wolle vor den beiden Partien am Donnerstag im Berliner Olympiastadion und dem Rückspiel am darauffolgenden Montag im Volksparkstadion aber nicht so viel über den Gegner sprechen. Stattdessen gelte es, sich auf die „eigene Haltung“ zu konzentrieren.

Lesen Sie auch

Schon die mit einem starken Schlussspurt erkämpfte Chance auf den Bundesliga-Aufstieg wertet Schonlau als beachtlich: „Dass wir das noch erreicht haben - vor fünf, sechs Wochen hätte da gar keiner mehr mit gerechnet. Vielleicht bis auf die Jungs in der Mannschaft und im Verein.“

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: