Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

BVB-Schock um Sébastien Haller! Hodentumor bei BVB-Neuzugang - Watzke reagiert

Bundesliga>

BVB-Schock um Sébastien Haller! Hodentumor bei BVB-Neuzugang - Watzke reagiert

Anzeige
Anzeige

Haller: Watzke im “Schockzustand“

Haller: Watzke im “Schockzustand“

Bei Sébastien Haller wird ein Tumor im Hoden entdeckt - der Start-Transfer fällt Borussia Dortmund bis auf Weiteres aus. Auch BVB-Boss Watzke zeigt sich betroffen.
Borussia Dortmund verliert sein Testspiel gegen den FC Valencia. Neuzugang Sébastien Haller fehlt kurzfristig.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Schock für Sébastien Haller!

Beim Neuzugang des BVB wurde ein Hodentumor entdeckt. Das teilte der Verein am Montagabend mit.

Der 28 Jahre alte Neuzugang von Ajax Amsterdam hatte nach Vereinsangaben über Unwohlsein geklagt, weshalb er auch nicht mit nach Altach zum Testspiel gegen den FC Valencia (1:3) gereist war.

Im Rahmen intensiver medizinischer Untersuchungen sei im Laufe des Tages schließlich der Tumor entdeckt worden. Anschließend reiste der Ivorer aus dem Trainingslager in Bad Ragaz ab und kehrte nach Dortmund zurück.

In den kommenden Tagen werden weitere Untersuchungen in einem spezialisierten medizinischen Zentrum stattfinden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

BVB: „Schock für uns alle“

„Diese Nachricht heute war ein Schock für Sébastien Haller und uns alle. Die gesamte BVB-Familie wünscht Sébastien, dass er schnellstmöglich vollständig gesund wird und wir ihn bald wieder in die Arme schließen können. Wir werden alles in unserer Macht Stehende dafür tun, dass er die bestmögliche Behandlung erfährt“, erklärte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wiederum sagte dem Sid: „Wir sind natürlich alle im Schockzustand. Unsere Gedanken sind bei Sebastien und seiner Familie. Das Wichtigste ist jetzt, dass er wieder gesund wird.“

Als börsennotierter Klub hatte Borussia die Nachricht am späten Montagabend auch in Form einer „Corporate News“ vermeldet - ein Pflicht-Prozedere, weil ein längerfristiger Ausfall eines Spielers mit hohem Marktwert auch Einfuss auf den Aktienkurs haben könnte.

Erst vor einer Woche war bei einem weiteren Bundesliga-Profi ein Hodentumor entdeckt worden. Marco Richter muss deshalb operiert werden. Laut seinem Klub Hertha BSC steht eine abschließende Diagnose noch aus.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Ciro Immobile sollte bei Borussia Dortmund eigentlich Robert Lewandowski beerben. Anstelle eines neuen Top-Torjägers holte sich der Verein allerdings ein neues Intermezzo nach Dortmund.
01:54
SPORT1 Bundesliga Classics: Ciro Immobiles Leidenszeit bei Borussia Dortmund