Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Leverkusen will sich im Topspiel rehabilitieren

Bundesliga>

Leverkusen will sich im Topspiel rehabilitieren

Anzeige
Anzeige

Bayer will sich gegen BVB rehabilitieren

Bayer will sich gegen BVB rehabilitieren

Bundesligist Bayer Leverkusen will sich nach der Pokal-Blamage beim Drittligisten SV Elversberg im Topspiel bei Borussia Dortmund rehabilitieren.
Leverkusen trifft im Topspiel am Samstag auf Dortmund
Leverkusen trifft im Topspiel am Samstag auf Dortmund
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen will sich nach der Pokal-Blamage beim Drittligisten SV Elversberg (3:4) im Topspiel bei Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) rehabilitieren.

„Ich spüre beim Team die Lust und den Willen, eine Steigerung an den Tag zu legen“, sagte Trainer Gerardo Seoane. Der „großen Herausforderung“ im ausverkauften Signal Iduna Park wolle man sich „mit einer Leistungssteigerung stellen“.

Im Training seien seine Spieler "sehr engagiert und fokussiert gewesen", so Seoane. Daher sei er "mit der Intensität zufrieden gewesen". Beim BVB erwartet der Schweizer eine bessere Defensivleistung: "Wir müssen uns in vielen Punkten verbessern. Besonders gegen den Ball müssen wir sehr homogen arbeitet. Die Räume müssen wir gemeinsam schließen."

Seoane warnt vor Dortmund

Der BVB hat sich nach Einschätzung Seoanes "sehr gut neu orientiert". Daher sei in dieser Saison "mit Dortmund zu rechnen". Für mehr Spannung im Titelkampf muss aber nicht nur der Vizemeister sorgen. "Es ist der Wunsch und die Aufgabe von allen, die Meisterschaft spannend zu gestalten. Da kann jedes Team seinen Beitrag leisten", sagte der 43-Jährige.

Die Werkself muss am Samstag auf die Langzeitverletzten Florian Wirtz und Amine Adli verzichten.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern