Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Rummenigge setzt Bayern-Defensive unter Druck

Bundesliga>

Rummenigge setzt Bayern-Defensive unter Druck

Anzeige
Anzeige

Das fordert Rummenigge

Das fordert Rummenigge

Der langjährige Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht gewaltige Probleme auf die Gegner des FC Bayern zukommen. Zugleich setzt er die Defensive des Rekordmeisters unter Druck.
Am Freitag startet die Bundesliga mit der Partie Eintracht Frankfurt - FC Bayern München in die neue Saison. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sprach im Vorfeld in höchsten Tönen von Mario Götze.
SID
SID
von SID

Der langjährige Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht gewaltige Probleme auf die Gegner des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München zukommen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

„Die Offensive mit Serge Gnabry, Kingsley Coman, Sadio Mane, Leroy Sane und Jamal Musiala ist die schnellste Europas“, sagte Rummenigge am Donnerstag bei einer Talkrunde auf Sylt, „da ist eine unglaubliche Geschwindigkeit im Spiel. Das wird für die Verteidigung aller 17 Bundesligisten nicht einfach.“

Investitionen wie jene in Mane oder Matthijs de Ligt müssten sich allerdings auch auszahlen, Zugänge bräuchten Eingewöhnungszeit, sagte Rummenigge (66), der im Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sitzt. (Bundesliga, 1. Spieltag: Eintracht Frankfurt – FC Bayern , ab 20.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

„Sie haben allein 200 Millionen Euro in ihre Innenverteidigung investiert. Dieses viele Geld muss man auch als Qualität auf dem Platz sehen.“