Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Farke von Hitzfeld inspiriert

Bundesliga>

Farke von Hitzfeld inspiriert

Anzeige
Anzeige

Farke von Hitzfeld inspiriert

Farke von Hitzfeld inspiriert

Daniel Farke von Borussia Mönchengladbach erklärt, wie ihn Trainerlegende Ottmar Hitzfeld inspiriert.
Florian Neuhaus verletzte sich beim Spiel gegen den SC Freiburg am Knie. Trainer Daniel Farke vermutet eine Horror-Diagnose, die den Deutschen die WM kosten könnte.
SID
SID
von SID

Coach Daniel Farke von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach sieht Trainerlegende Ottmar Hitzfeld als Inspiration. „Wenn es einen Trainer gibt, bei dem ich mich immer wieder frage, was würde er in dieser Situation tun, ist es Ottmar Hitzfeld“, sagte der 45-Jährige im Interview mit dem Magazin 11Freunde.

Er kenne Hitzfeld zwar nicht persönlich, erzählte Farke, neben dessen Erfolgen in Dortmund und beim FC Bayern habe ihn jedoch stets beeindruckt, "dass er so ein Gentleman war. Aber besonders fasziniert hat mich, wie er eine Gruppe geführt hat."

Zahlreiche Top-Spieler wie Matthias Sammer, Andreas Möller, Oliver Kahn oder Stefan Effenberg hätten unter Hitzfeld "ihre beste Zeit" gehabt, meinte Farke: "Er war in der Lage, etwas Besonderes aus ihnen herauszukitzeln, und zugleich fühlten sich die anderen Spieler im Team wertgeschätzt." Ähnlich "außergewöhnlich" sei Jupp Heynckes in der Mannschaftsführung gewesen.

Er selbst sei seinen Profis gegenüber „brutal ehrlich“ und „erwarte viel von meinen Jungs“, sagte Farke. In Sachen Mannschaftsführung orientiere er sich aber auch an Star-Dirigent Herbert von Karajan und dessen Satz: „Ich versuche, meine Musiker beim Musizieren nicht zu stören.“