Anzeige

Messi bei CL-Kracher im Fokus - RB gefordert

Messi bei CL-Kracher im Fokus - RB gefordert

In der Champions League steht der Kracher zwischen Paris Saint-Germain und Manchester City an. Lionel Messi trifft dabei auf seinen Ex-Coach Pep Guardiola. Leipzig empfängt Brügge.
Lionel Messi fehlte PSG zuletzt wegen Knieproblemen
Lionel Messi fehlte PSG zuletzt wegen Knieproblemen
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
28.09.2021 | 18:04 Uhr

Pep Guardiola geriet vor dem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Schützling Lionel Messi ins Schwärmen.

„Wir haben das Glück, ihn seit 16 Jahren zu sehen, seine Karriere ist mehr als außergewöhnlich“, sagte der Trainer von Manchester City vor dem Champions-League-Kracher gegen Paris Saint-Germain. Messi spielte unter Guardiola beim FC Barcelona. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Champions League heute: Messi vor PSG-Comeback gegen ManCity

Starneuzugang Messi, der wegen Knieproblemen zuletzt zwei Spiele verpasste, könnte im Etihad-Stadium sein Comeback feiern. Bei seinem letzten Spiel gegen Olympique Lyon hatte Messi bei seiner Auswechslung den Handschlag mit Trainer Mauricio Pochettino verweigert und so für einen Eklat gesorgt.

Der Argentinier sei nach seiner Knieverletzung „auf einem sehr guten Weg“, sagte Trainer Pochettino am Montag: „Ich denke, er wird im Kader sein.“

Damit wäre der Startrio im PSG-Sturm mit Messi, Neymar und Kylian Mbappé wieder komplett. Guardiola wisse nicht genau, wie man den Wundersturm „stoppen kann. Sie sind so gut, außergewöhnliche Spieler, jeder weiß das“.

RB Leipzig vs. FC Brügge: Marsch will punkten

RB Leipzig steht nach dem 3:6 zum Auftakt bei ManCity im zweiten Gruppenspiel gegen den FC Brügge (Champions League: RB Leipzig - FC Brügge, ab 21 Uhr im LIVETICKER) bereits unter Zugzwang.

„Jedes Heimspiel ist sehr wichtig, da müssen wir punkten. Wir glauben an unsere Qualität, müssen aber unsere beste Leistung bringen“, sagte RB-Trainer Jesse Marsch.

Nach dem holprigen Saisonstart kommt der Härtetest im Europapokal zum richtigen Zeitpunkt, auch wenn Dani Olmo (verletzt) und Angelino (gesperrt) fehlen. Marsch kehrt daher im Vergleich zum 6:0 gegen Hertha BSC wieder zur Viererkette zurück.

Offensiv nimmt der Coach dagegen keine Änderungen vor. Yussuf Poulsen stürmt erneut an der Stelle von Rekord-Einkauf André Silva. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Topduelle in der Königsklasse mit Liverpool und Milan

Der Dienstag in der Königsklasse hat noch weitere Topduelle zu bieten: Jürgen Klopp gastiert mit dem FC Liverpool beim FC Porto, der AC Mailand empfängt Atlético Madrid. Real Madrid bekommt es mit dem krassen Außenseiter Sheriff Tiraspol zu tun.

Am frühen Abend stehen sich Dortmunds Gruppengegner Ajax Amsterdam und Besiktas Istanbul gegenüber, zudem muss Inter Mailand bei Schachtjor Donezk ran.

RB Leipzig – FC Brügge: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Orban, Gvardiol - Mukiele, Henrichs - Kampl, Haidara - Nkunku, Forsberg - Poulsen. - Trainer: Marsch

Brügge: Mignolet - Clinton, Hendry, Nsoki, Sobol - Vanaken, Balanta, Rits, Sowah, Lang - De Ketelaere

So können Sie Leipzig - Brügge live verfolgen:

TV: -

Stream: DAZN

Alles zur Champions League bei SPORT1