Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

Champions League: FC Liverpool schlägt den FC Villarreal - Jürgen Klopp im Finale

Champions League>

Champions League: FC Liverpool schlägt den FC Villarreal - Jürgen Klopp im Finale

Anzeige
Anzeige

Ohrfeigen für den Sieg: Klopp historisch

Ohrfeigen für den Sieg: Klopp historisch

Der FC Liverpool zerstört die Träume des FC Villarreal und zieht ins Endspiel der Champions League ein. Jürgen Klopp zieht mit drei Legenden gleich.
Der FC Liverpool zieht nach dem Sieg gegen Villarreal ins Finale der Champions League ein. Dabei sah es bis zur Halbzeit allerdings nicht so gut aus für das Team von Jürgen Klopp.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FC Liverpool hat den FC Villarreal im Halbfinal-Rückspiel niedergerungen und steht im Endspiel der Champions League.

Die Reds siegten auswärts mit 3:2, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 0:2 zurückgelegen hatten. Das zweite Halbfinal-Rückspiel findet am Mittwoch zwischen Real Madrid und Manchester City statt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Villarreal mit Traumstart

Villarreal hatte einen Traumstart hingelegt und war durch Boulaye Dia bereits in der 3. Minute in Führung gegangen. Der Ex-Freiburger Francis Coquelin legte nach (41.).

Reds-Coach Jürgen Klopp fiel derweil an der Seitenlinie auf, wie er sich mehrfach auf die Wange klatschte, als Zeichen, dass seine Mannschaft aufwachen möge.

„Es hat angefangen, wie du es nicht haben willst. Wir sind nicht cool geblieben. Die haben richtig Dampf gemacht, uns den Schneid abgekauft. Defensiv haben wir Löcher aufgelassen, es war verrückt!“, erklärte der 54-Jährige nach der Partie bei Amazon Prime.

In Halbzeit zwei alles anders: Liverpool drehte die Partie durch Tore von Fabinho (62.), Luis Díaz (67.) sowie Sadio Mané (74.) und zog zum fünften Mal in ein Finale der Champions League ein, mit der Chance auf den dritten Titel.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Durch den Finaleinzug zog Klopp indes mit drei Legenden gleich. Ebenso wie Marcello Lippi, Sir Alex Ferguson and Carlo Ancelotti erreichte der Ex-BVB-Coach sein viertes Finale der Königsklasse.

„Wir haben ein bisschen Taktiktafel gemacht, da, wo der Ball hinmuss. Es war nicht mein favorisiertes Ergebnis zur Pause, aber zumindest waren wir wach. Hier geht‘s um richtig was. Wir wussten, was hier passiert“, sagte Klopp.

Maßgeblich für den Sieg war die Einwechslung von Díaz zur zweiten Halbzeit. Der glücklose Diogo Jota verließ für ihn den Platz.

In der Folge spielte Liverpool groß auf, erspielte sich Torgelegenheiten und traf in den richtigen Augenblicken. Villarreal wirkte nach einer überragenden ersten Halbzeit überfordert.

Alles zur Champions League bei SPORT1