Neue Untersuchung bei Goretzka

Neue Untersuchung bei Goretzka

Leon Goretzka will bereits in der nächsten Woche ins Mannschaftstraining des DFB-Teams einsteigen. Doch vorher steht noch eine wichtige Untersuchung an.
Der Kapitän der Nationalmannschaft zeigt den "Home Ground". Hier wird die DFB-Auswahl während der Euro Quartier beziehen.
"Home Ground": Neuer zeigt deutsches EM-Quartier
02:46
Patrick Berger
Florian Plettenberg
von Florian Plettenberg, Patrick Berger
am 27. Mai

Aufatmen!

Die Reha bei Leon Goretzka verläuft weiterhin nach Plan. Nach seinem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel, welchen er sich am 8. Mai im Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern gegen Borussia Mönchengladbach zugezogen hatte, wird sich der 26 Jahre alte Mittelfeld-Star rechtzeitig zur EM zurückkämpfen.

Nach SPORT1-Informationen muss sich Goretzka am kommenden Montag noch einem weiteren MRT unterziehen, um sich abzusichern, dass seine Verletzung vollständig ausgeheilt ist. Am kommenden Dienstag soll er bereits zum DFB-Team in Seefeld/Tirol stoßen, um dort zeitnah ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Löw will nicht auf Goretzka verzichten

Goretzka fühlt sich gut und ist in Vorfreude auf die EM, bei welcher er eine prägende Rolle spielen will. Aufgrund seiner starken Leistungen beim FC Bayern will und wird Joachim Löw nicht auf ihn verzichten.

Löw sagte zuletzt über ihn: "Er hat den Drang nach vorne und ist aus der zweiten Reihe torgefährlich, weil er immer durchläuft. Das sind Dinge, die ich von ihm erwarte."

Bald-Bundestrainer Hansi Flick: "Er ist für die deutsche Nationalmannschaft ein sehr wichtiger Spieler."

In dieser Saison erzielte er für die Münchner in 32 Pflichtspielen acht Tore und lieferte neun Assists. Das große Ziel des Hoffnungsträgers ist der EM-Auftakt gegen Frankreich am 15. Juni.