Eriksen-Drama: DFB-Team reagiert

Eriksen-Drama: DFB-Team reagiert

Das Drama um Christian Eriksen während Dänemarks EM-Spiel gegen Finnland nimmt auch das deutsche Team von Bundestrainer Löw ziemlich mit.
Große Sorgen um Christian Eriksen - aber zumindest leichte Entwarnung!  Der dänische Nationalspieler brach beim EM-Spiel gegen Finnland ohne gegnerische Einwirkung zusammen und blieb bewusstlos liegen.
Eriksen-Schock: Dänemark-Finnland unterbrochen
00:42
SID
von SID
am 12. Juni

Der Kollaps des dänischen Mittelfeldstars Christian Eriksen im EM-Spiel gegen Finnland (0:1) hat auch die deutsche Mannschaft erschüttert. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Die Spieler und Bundestrainer Joachim Löw versammelten sich in ihrem EM-Camp in Herzogenaurach am Samstagabend vor einer Leinwand, die ein Bild Eriksens zeigte. (Nach Drama um Eriksen: Dänemark-Spiel wird fortgesetzt)

"Lieber Christian Eriksen, wir sind in Gedanken bei Dir und wünschen Dir gute Besserung", schrieb der Twitter-Account der Nationalmannschaft dazu. (BERICHT: Positive Zeichen bei Eriksen)

Eriksen (Inter Mailand) war kurz vor der Halbzeitpause im Parken-Stadion von Kopenhagen zusammengebrochen, Notärzte und Sanitäter retteten sein Leben mit einer Herzdruckmassage. Der 29-Jährige ist in stabilem Zustand und liegt im Krankenhaus. (NEWS: Alles zur EM

Diskussionen gab es um die Entscheidung, das Spiel noch am Abend fortzusetzen - laut Mitteilung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf Wunsch beider Mannschaften. (NEWS: Alles zum DFB-Team)

"Das ist absoluter Wahnsinn, das hätte niemals passieren dürfen", sagte der 2014er-Weltmeister Christoph Kramer im ZDF. (EM: Alle Tabellen der EM 2021)

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: