Anzeige

Neuer positiv gestimmt: „WM-Titel ist realistisch“

Neuer positiv gestimmt: „WM-Titel ist realistisch“

Nationaltorhüter Manuel Neuer räumt der deutschen Mannschaft gute Chancen auf einen Triumph bei der Weltmeisterschaft in Katar ein.
Neuer fehlte zuletzt in der WM-Quali verletzt
Neuer fehlte zuletzt in der WM-Quali verletzt
© FIRO/FIRO/SID
SID
von SID
10.10.2021 | 08:20 Uhr

Nationaltorhüter Manuel Neuer räumt der deutschen Mannschaft gute Chancen auf einen Triumph bei der Weltmeisterschaft in Katar ein. Der WM-Titel sei „realistisch“, sagte der 35-Jährige der Bild am Sonntag: „Wir haben eine Chance. Wir wollen wieder an die Weltspitze. Es geht für uns darum, uns so vorzubereiten, dass wir um den Titel mitspielen können. Wir wollen Weltmeister werden! Das ist das Ziel unserer Mannschaft.“

Die DFB-Elf habe in der jüngeren Vergangenheit bereits einige "gute Leistungen" gezeigt. Nun gehe es darum, jedes Spiel bis zur Winter-WM 2022 ernst zu nehmen und sich als Mannschaft noch besser zu finden. "Wir müssen eine Mannschaft sein, die eingespielt ist, um Weltmeister zu werden", führte Neuer aus.

Er selbst könnte derweil sogar über Katar hinaus im deutschen Tor stehen, Gedanken über ein Karriereende macht sich der gebürtige Gelsenkirchener noch nicht. "Vom Alter gibt es für mich keine Vorgabe. Ich sage nicht, dass mit 40 Jahren Schluss ist", sagte Neuer: "Das hängt von gewissen Faktoren ab: von der Fitness, dass es mir körperlich gut geht, dass ich mich nicht ins Training reinschleppe."

Dafür achte er sehr auf eine „gesunde Ernährung“ und einen „guten Schlaf“, erklärte der Kapitän weiter: „Ich muss meine Leistung bringen können. Ich muss von der Mannschaft gebraucht werden. Und ich muss Spaß und richtig Bock haben.“