Anzeige

Götzes PSV verzweifelt an Nübel

Götzes PSV verzweifelt an Nübel

AS Monaco gewinnt in der letzten Minute bei PSV Eindhoven. Jerome Boateng feiert mit Olympique Lyon den dritten Erfolg im dritten Spiel.
Manuel Neuer möchte seinen Vertrag beim FC Bayern verlängern. Damit scheint eine Zukunft von Alexander Nübel als Nummer 1 beim Rekordmeister immer unwahrscheinlicher zu sein.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Alexander Nübel hat das deutsche Duell mit Weltmeister Mario Götze in der Europa League gewonnen. Beim 2:1-Erfolg der AS Monaco bei PSV Eindhoven verzweifelten die Niederländer am ausgeliehenen Bayern-Keeper im Tor der Monegassen.

Sofiane Diop erzielte in der 89. Minute das entscheidende Tor für Monaco. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Myron Boadu hatte die Monegassen in der 19. Minute in Führung gebracht. Danach rannte PSV wütend an, scheiterte aber das ein oder andere Mal an der Bayern-Leihgabe im Tor. Cody Gakpo erlöste sein Team mit einem sehenswerten Weitschuss in der 59. Minute. Mehr wollte Eindhoven aber nicht gelingen.

Kurz vor Schluss dann der erneute Nackenschlag für Eindhoven durch Diop.

Boatengs Lyon siegt in Prag

Olympique Lyon hat mit Jerome Boateng in der Startelf bei Sparta Prag mit 4:3 gewonnen. Die Franzosen drehten einen 0:2 Rückstand in ein 4:3.

Lukas Haraslin hatte Sparta Prag mit einem Doppelpack (4. und 19.) in Führung gebracht. Karl Toko Ekambi (42.) verkürzte für Lyon noch vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Franzosen das Kommando und stellten letztendlich durch Tore von Houssem Aouar (53.) und Lucas Paqueta (67.) und erneut Toko Ekambi (88.) auf 4:2.

Der erneute Anschluss durch Ladislav Krejci II zum 3:4 in der Nachspielzeit kam für Prag zu spät. Lyon steht damit nach drei Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Gruppe A. In der Tabelle der Gruppe B liegen PSV Eindhoven, Real Sociedad und Monaco mit fünf Punkten gleich auf. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Neapel siegt erstmals

In Gruppe C hat der SSC Neapel einen wichtigen Sieg im Kampf um das Weiterkommen gefeiert.

Im Heimspiel gegen Tabellenführer Legia Warschau siegte Neapel mit 3:0.

Die Neapolitaner mühten sich gegen die Polen lange ab. Erst in der 76. Minute erlöste Europameister Lorenzo Insigne sein Team mit dem Führungstreffer. Victor Osimhen legte vier Minuten später zum 2:0 nach. Matteo Politano erhöhte in der Nachspielzeit zum 3:0-Endstand.