Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga (Frauen)>

Frauen-Bundesliga: Potsdam nach Trainerwechsel weiter in der Krise

Bundesliga (Frauen)>

Frauen-Bundesliga: Potsdam nach Trainerwechsel weiter in der Krise

Anzeige
Anzeige

Trainerwechsel in Potsdam verpufft

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam reagiert mit einem Trainerwechsel auf die Krise. Aber der gewünschte Effekt stellt sich noch nicht ein.
1. FFC Turbine Potsdam - TSG Hoffenheim: Tore und Highlights | FLYERALARM Frauen-Bundesliga
SID
SID
von SID

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam findet auch unter seinem Interimstrainer Sven Weigang nicht aus der Krise.

Der zweimalige Champions-League-Gewinner kassierte am 8. Spieltag zum Bundesliga-Debüt des 57 Jahre alten Coaches gegen die TSG Hoffenheim mit 1:3 (0:0) die achte Pflichtspielniederlage in Serie und bleibt damit siegloses Schlusslicht des Oberhauses.

Bereits Weigangs Einstand nach der Entlassung von Cheftrainer Sebastian Middeke war am vergangenen Sonntag durch Potsdams Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale misslungen.

Hoffenheim festigte durch den fünften Saisonsieg seinen vierten Tabellenplatz. Die Gästetreffer erzielten Katharina Naschenweng (49.) sowie Ereleta Memeti (65.) und Melissa Kössler (66.) mit einem Doppelschlag. Turbine konnte durch Pauline Deutsch (74.) lediglich verkürzen.